PennysStocks Flops

PennyStocks

Suche in meinen Blogs.

Besonders zahlreich sind sie an den Börsenparketts in Nordamerika und Asien zu finden newtrends.pw GmbH Währungsrechner Gold kaufen Bitcoin kaufen. 31/8/ · November 04, Monument Pours First (80%mehr) um MMY zu kümmern und nicht nur im Regenwald, (Ländereien kaufen)-Q1 Vermeldung der Vollproduktion.

egghats Amazonstore

Dem gegenüber stehen jedoch auch hohe Kurschancen. Penny Stocks sind daher häufig das Ziel von Spekulanten. Besonders zahlreich sind sie an den Börsenparketts in Nordamerika und Asien zu finden. CAT 0, 0, -0, ,86 KYGH 0, 0, -0, ,00 CAA 0, 0, -0, ,00 Online Brokerage über finanzen. Zur klassischen Ansicht wechseln. Kontakt - Impressum - Werben - Presse mehr anzeigen. Kontakt Impressum Werben Presse Sitemap. Wie bewerten Sie diese Seite? Problem mit dieser Seite?

Für die aufgeführten Inhalte kann keine Gewährleistung für die Vollständigkeit, Richtigkeit und Genauigkeit übernommen werden. Jetzt kommissionsfrei Kryptos handeln. Deutsche Bank AG Progress Bank of Florida Sitz: The Gordon Bank Sitz: Platz 14 rot FDIC: Overland Park, Kansas Assets: First Suburban National Bank Sitz: Platz 60 rot FDIC: Die Idee hatte ich auf jeden Fall schonmal, aber dieses Mal passt es so gut, dass ich es mir nicht klemmen kann Das Defizit von Griechenland ist hier ja ein Dauerthema.

Aber was soll man auf diese Schätzungen nach geben? Der Grund für die letzte Erhöhung waren übrigens angeblich die Krankenhäuser, bei denen neue Lasten entdeckt wurden.

Poah, Schulden in Krankenhäusern zu verstecken, ist 'ne coole Idee. Ob darauf auch die Jungs von Goldman Sachs gekommen sind? Naja, bei aller Häme freue ich mich bekannt zu geben, dass die europäische Statistikbehörde Eurostat in einem Anfall von Selbsterkenntnis jetzt zugegeben hat, dass sie einfach nicht weiss, wie hoch die Schulden Griechenlands sind. OK, ganz aufgegeben hat die Eurostat noch nicht. Man möchte die Zahlen bis Mitte November noch nachliefern, aber der aktuelle Stand der griechischen Staatsschulden ist für's erste: Nichts genaues weiss man nicht.

Eurostat hält griechisches Defizit für unberechenbar Ich musste beim Lesen der Überschrift herzhaft lachen. Viel mehr wäre es aber auch wohl kaum geworden, denn die Anleger stehen mit ihren Verkaufsaufträgen scheinbar schon Schlange Ich bin mir fast sicher, dass das etwas sehr lang ist und dagegen jemand klagen wird Ganz interessant die Information, dass von den 1,3 Mrd. OK, die Antwort der Börsianer ist eindeutig: Bei einem offiziellen Rücknahmekurs von 48,59 werden an der Fondsbörse Hamburg nur keine 28!

Was wird aus dem Morgan Stanley P2 Value? Hier kann sich allerdings kaum noch jemand vorstellen, dass gerade der Fonds nach einer Werthalbierung nicht von Anlegern überrannt wird, sobald er wieder öffnen sollte Nächster offener Immofonds macht für immer dicht Infos von der Quelle: Aberdeen - DEGI Europa Übrigens ist das ein ganz guter Zeitpunkt, um auf einen Artikel in der Wirtschaftswoche hinzuweisen, in der die sehr berechtigte Frage gestellt wird, ob es wirklich sein kann, dass die Immobilienfonds, die alle in relativ ähnliche Objekte investiert haben, sich derart unterschiedlich entwickeln können.

Der eine Fonds schreibt dicke Verluste, während andere stur die für Immobilienfonds jahrelang übliche Wertentwicklung als nahezu schwankungsfreie Linie von links unten nach rechts oben ausweisen. Ist das wirklich plausibel? Risse hinter glänzenden Fondsfassaden Ich sammle übrigens die Nachrichten zu den geschlossenen, offenen Immobilienfonds ab sofort auf einer Seite: Die geschlossenen Immobilienfonds im Überblick.

Die Frühindikatoren zeigen weiterhin ein schwaches Wachstum der US-Wirtschaft in den nächsten Monaten an, aber immerhin noch ein Wachstum. Aber die Zusammensetzung bleibt weiterhin kritisch. Dass mit dem Plus am Aktienmarkt ein dritter Indikator, der nichts direkt mit der Wirtschaft, sondern mit den Finanzmärkten zu tun hat, ebenfalls 0,12 Prozentpunkte zum Plus beitrug, macht dann noch etwas nervöser.

Die anderen 7 Indikatoren, die viel näher an der real Wirtschaft sind Arbeitslosenhilfe, neue Aufträge, Verbrauchervertrauen, Die beiden vorangegangenen Monate wurden korrigiert.

Der August um 0,2 Prozentpunkte nach unten, der Juli um 0,1 nach oben. Das verschlechtert sich also zunehmend. Und das obwohl in den letzen 6 Monate im Schnitt grob 0,30 Prozentpunkte aus der Zinskurve kamen. Also deutlich mehr als die Frühindikatoren anzeigen. Der oben beschriebene Effekt ist also kein Ausreisser über einen Monat, sondern es zieht sich jetzt schon über Monate Nachhaltiges, also nicht künstlich über Geldpolitik hergestelltes Wachstum sieht definitiv anders aus Also heute stehen die Zahlen Schlange Griechenland hat sein Staatsdefizit nochmal nach oben korrigiert.

Und aus dem Foreclosure-Skandal könnte man locker neue Zahlen ziehen und ein interessantes Posting daraus machen. Wenn ich nur genügend Zeit hätte Vielleicht nehme ich davon morgen irgendwas Ausgewählt habe ich dann noch was anderes, weil es ein Thema ist, das seit mehr als zwei Jahren in diesem Blog und natürlich einigen anderen behandelt wird: Warum werden die Banken so anders behandelt als jedes andere Unternehmen?

Da schauen im Fall der Pleite auch immer Leute in die Röhre. Bei vielen Banken waren die Löcher in den Bilanzen so gering, dass ein Verzicht von wenigen Prozent der Forderungen viele Banken saniert hätte. Ohne einen einzigen Cent vom Staat. Warum dürfen die Banken ihren Schrott in staatlich gestützte Bad Banks auslagern und so defakto an den Steuerzahler "outsourcen"? Nur damit nachher wieder eine hoffentlich gesunde Bank übrig bleibt und die Gläubiger beruhigt sind.

Dass das am Anfang der Krise gar nicht anders möglich war, weil sonst keine Bank der anderen Bank mehr vertraut hätte, ist klar. Wobei diese Rechnung ja gar nicht aufging, denn es vertraute ja trotzdem niemand mehr dem anderen. Aber inzwischen sollte das Risikobewusstsein in die Köpfe zurückgekehrt sein. Warum nicht auch bei Banken?

Nun sehen wir einen ersten Versuch. Eigentlich ist es auch keine Axt, sondern eher eine Motorsäge, 'ne gute von Stihl Erwartet wurden eher 30 Cent. Die alten nachrangigen Anleihen sollen in neue, staatliche garantierte umgetauscht werden natürlich nicht 1 zu 1, sondern 5 alte zu einer neuen. In Summe geht es um 1,27 Milliarden Euro, auf die die nachrangigen Gläubiger jetzt verzichten sollen. Das ist angesichts von Restrukturierungskosten von insgesamt etwa 30 Milliarden Euro nicht sonderlich viel.

Bei den Haltern von nachrangigen Anleihen anderer kritischer Emittenten sorgt die Entscheidung natürlich für eine gewisse Unruhe. Aber das ist auch nur normal. Wer eine höhere Rendite sucht, bekommt diese nur für höheres Risiko. Und das bekam und bekommt man mit nachrangigen Anleihen.

Angesichts der Gesamtkosten für die Restrukturierung dürfte das Drohpotenzial aber nicht sonderlich hoch zu sein. Anders gesagt könnte der Staat den Laden auch komplett abwickeln und dann würden die nachrangigen Anleihen wohl mit hoher Wahrscheinlichkeit komplett wertlos ausgebucht werden.

Drei Fragen sind jetzt spannend: Anglo Irish unveils sub-debt exchange FTD: Irland lässt Bürger und Gläubiger bluten Marketwatch: Und wenn die Iren oder die Briten Franzosen wären, würden die Inseln schon brennen. Da knackt es ja an allen Ecken und Enden. Und zu dem Punkt, dass die Zwangsversteigerungen ausgesetzt wurden, weil der Papierkram unsauber erledigt wurde und die Banken teilweise nicht mehr wissen, in welchem Wertpapier welche Hypothek steckt und welches Haus eigentlich dazugehört, habe ich leider immer noch nichts geschrieben Update: Aus den Kommentaren ein Linktip zu diesem Themenkomplex: Über den Schaden will man gar nicht streiten, man will das Geschäft einfach zurückabwickeln.

Ich habe auch keine verlässlichen Schätzungen für die Kosten eines solchen Rückkaufs gefunden, die 80 Milliarden, die genannt werden, scheinen sich auf den gesamten Bankensektor zu beziehen. Was mir aber etwas wenig erscheint, das CDO-Volumen war vielfach höher. Die Bank of America hat die Papiere übrigens eigentlich nicht zu verantworten rechtlich natürlich schon , denn ausgelegt wurden die Papiere vom Immobilienfinanzierer Countrywide Financial, den die Bank of America kurz vor der Pleite übernommen hat.

Vielleicht sogar auf staatlichen Druck hin übernehmen musste was dem Fall auch noch etwas zusätzliche Würze geben könnte.

Das sind schon Schlachschiffe! Spannend wird es jetzt zu sehen, was daraus wird. Aber vielleicht warten die Behörden auch einfach ab, was die für das US-Rechtssystem so typischen Schadensersatzklagen bringen, bevor dann strafrechtlich an die Sache herangegangen wird Den gesamten Text der Anklage gibt es übrigen hier: Bis zu Mrd. Dollar, Basisszenario 55 Mrd. Bondholders vs BofA, continued. Es sind wie jedes Jahr ein paar Knaller dabei. Die ig Nobelpreis wird jedes Jahr für Forschungen verliehen, wo man sich denkt, dass der Wissenschaftler ja wohl irgendwie einen an der Klatsche haben muss, um das Thema zu erforschen.

Das ist aber nicht zwangsläufig negativ gemeint Meine persönlichen Favoriten sind dieses Jahr die Arbeit, bei der herausgefunden wurde, dass man bei Glatteis die Socken lieber über die Schuhe statt über die Füsse ziehen sollte, weil man so die Rutschgefahr reduziert. Auch die Forschungsergebnisse, die nachgewiesen haben, dass sich beim Platzen einer Tiefseepipeline Öl- und Wasser vermischen, haben sich wirklich als "visionär" herausgestellt.

Nur die Idee, das bei Deepwater Horizon mal zu überprüfen, war irgendwie doof. Ich könnte mir vorstellen, dass allein die Flugmanöver langes und intensives Training benötigten Aber mein Lieblingspreis ist natürlich der ig Nobelpreis in der Kategorie Wirtschaft.

Aber das Verfahren an sich ist schon interessant. Weil der ig Nobelpreis das nicht weiter vertieft, hier noch ein Hinweis auf einen Artikel, der das Verfahren genauer beschreibt. Grundsätzlich haben die CDOs immer drei Absatzwege gehabt: Der unterste Teil mit dem höchsten Risiko ging an Hedgefonds die sollten mit Risiko ja umgehen können.

Der Teil dazwischen sollte an Pensionsfonds gehen. Hier sollte, bei passender Dicke der Scheiben, ein deutlich höherer Zins auf ein trotzdem geringes Risiko treffen was im Nachhinein natürlich nicht stimmte.

Diese wurden dann wieder in Scheiben geschnitten, der beste Teil ging an die Banken, der risikoreichste an die Hedgefonds und der mittlere Teil an Pensionsfonds. Und wenn die nicht wollten, haben die Banken eben nochmal den Rest an einen neuen CDO verkauft, wieder neu geschnitten, etc. OK, der Artikel war vorhersehbar und ich hätte ihn fast schon gestern Abend geschrieben Die Verkaufszahlen waren brilliant, die Gewinne auch.

Der Umsatz lag mit 20,3 Milliarden Dollar etwa 1,5 Mrd. Dollar über den Schätzungen der Analysten. Die Stückzahlen waren ebenfalls sehr gut. Das sind gut 1,8 iPhones pro Sekunde! Die Macs blieben etwas unter der sehr optimistischen Schätzung von 4 Millionen Stück, es wurden 3,89 Millionen.

Der Hammer waren aber die iPads. Damit ist auch meine Vermutung aufgegangen, dass das iPad bereits im 2. Quartal seines Lebens den Mac nach Stückzahlen überholen wird. Und die Macs gibt es immerhin seit 26 Jahren Was für eine grandios erfolgreiche Produkteinführung- Ich bin jetzt zu faul nachzuschauen, wie viele es im zweiten Quartal waren, aber das wird loooooocker ausreichen, um meine Wette, dass Apple dieses Jahr mindestens 5 Millionen iPads verkaufen wird, einzutüten.

Und das war eigentlich eine ziemlich mutige Wette, es gab damals nur zwei Analysten, die mit 6 Millionen in ein wenig höher lagen. Naja, inzwischen liegen die Prognosen alle über 10 Millionen. Aber wie die Wirtschaftswachstumsschätzungen werden diese erst mit der Herbstprognose halbwegs zuverlässig. Wenn drei von vier Quartalen vorbei sind, wird das Schätzen ziemlich einfach Auch die Reaktionen der User auf die Präsentation des iPads waren relativ mau. Stellvertretend kann man die Diskussion zu meinem alten Artikel nehmen: Und es soll funktionieren und zwar einfach, ohne dass ich einen Administrator brauche.

Das wollte ich noch nachtragen und weil ich keine Zeit mehr habe, mache ich diese Zahl vom letzten Freitag doch noch zur Zahl des Tages Das ist der niedrigste jährliche Preisanstieg in der Kernrate seit Das Ganze ist ziemlich überraschend, denn die Finanzmärkte haben ihre Inflationserwartungen in den letzten Wochen deutlich erhöht! Das kauft macht natürlich nur, wenn man mit einer deutlich anziehenden Inflation rechnet. Danke an lostgen für den Tweet, interessante Sache!

Die Schätzungen für das Volumen reichen von Mrd. Dollar, Goldman Sachs rechnet weiterhin eher mit 1 Billionen. Bei dem bisher gewährtem Programm hat die Fed ja irgendwann den Schalter umgelegt hat und nutzt die Rückflüsse nicht wie ursprünglich geplant zum Ausstieg. Bei der letzten Versteigerung heute hat die Fed über 6 Milliarden der verkauften knapp 22 Mrd.

Was auf den ersten, flüchtigen Blick wie die Neuerfindung eines modernen Perpetuum-Mobile der Finanzmärkte aussieht, ist am Ende aber leider nicht mehr als das ordinäre Anwerfen der Notenpresse. Und das hat bisher immer zu Inflation geführt Ich frage mich ja schon länger, wieso die Gründungen der deutschen Bad Banks WestLB, Hyporealestate so unglaublich intransparent gelaufen sind.

Die Öffentlichkeit erfährt nicht, was übertragen wurde und auch nicht zu welchen Bewertungen. Die Bewertung ist natürlich schwierig. Für viele der Papiere gibt es keine aktuellen Marktpreise. Und heute abzuschätzen, was aus einem Papier wird, in dem zum Beispiel ein Haufen irischer Hypotheken verbrieft sind, kann wohl niemand. Für die Politik, die beschlossen hat eine Bank aus welchen Gründen auch immer am Leben zu halten, ist die Versuchung hoch, die Übertragungen der Wertpapiere mit zu hohen Bewertungen durchzuführen.

Damit ist die abgebende Bank saniert und der Schrott liegt in der Bad Bank. Die Bilanz dort prüft aber niemand, weil die Bad Bank ja nie jemand kaufen wird und die Bücher ernsthaft und kritisch durchleuchtet. Da poppen dann alle paar Jahre mal ein paar Verluste auf, die man als Politiker denen es eh nur um Selbstdarstellung geht immer schön auf Vorgänger abschieben kann. Im besten Fall sogar an die "Konkurrenz.

Wie beim aktuellen Fall in NRW Die Aussage, dass die EU-Kommission Marktpreise angesetzt habe, die es bei der Übertragung nicht gegeben habe, mag ja auf den ersten Blick als beruhigende Antwort gelten. Damit wäre es dann immerhin keine unerlaubte Beihilfe.

Mir wäre es aber deutlich lieber gewesen, wenn die WestLB gesagt hätte, dass es die 3,6 Milliarden gar nicht gibt.

Denn ansonsten bedeutet die Aussage ja, dass es die 3,6 Mrd. Der Zyniker wird allerdings anmerken, dass so ein paar Milliarden scheinbar ganz schön schnell entstehen können Was ist denn daran transparent?

NRW fürchtet weitere Altlasten Der Originalartikel bei der WiWo die das recherchiert hat gibt so wenig an Kontext, dass ich den jetzt mal absichtlich nicht verlinke. Wollen die keine Links, Abrufe und Leser oder warum erlauben die es, dass die Artikel bei der "abschreibenden" Konkurrenz besser sind?

Wir nähern uns der er-Marke in dieser Krise. Security Savings Bank, F. Jefferson City, Missouri Assets: Ich hatte ja gestern schon angedroht, dass ich nochmal was zum Thema "Energie" schreiben werde. Da ich in der Vergangenheit viel über die meiner Meinung nach viel zu hohe Einspeisevergütung für Solarstrom geschrieben habe, heute mal eine Zahl zur Gegenseite.

Zwar geht es dabei nicht darum, den Ökostrom schön zu rechnen, sondern die Kosten für die CO2-freie Konkurrenz Atomstrom zu beziffern. Dazu kommen noch weitere Milliarden, die bis zum Laufzeitenende schon sicher sind. Damit haben wir dann die Ich muss gestehen, Greenpeace ist keine gute Quelle für unabhängige Information.

Es ist halt eine Lobbyismus-Interessensvertretung. Und ich muss gestehen, die mehr als Seiten habe ich auch nicht durchgelesen.

Aber schon beim Scannen der Berechnungen fallen einige Entscheidungen auf, die ich sage mal vorsichtig überraschend sind. Man tut also so, als müsse Atomstrom steuerlich so hoch belastet werden wie Heizöl. Da Atomstrom nicht so belastet wurde, rechnet man das als Subvention für den Atomstrom. Ich schätze, dass das nicht nur auf mich komisch wirkt. Wollten die Grünen nicht immer eine Steuer auf CO2?

Und auch wenn einem Atomstrom nicht passt wofür ja vor allem die Sicherheitsgründe sprechen , ist der Strom halt doch CO2-frei. Ich halte es daher nicht für plausibel, auf Atomstrom einfach einen Steuervorteil zu Heizöl zu verrechnen. Die Nummer wird aber noch obskurer, denn wenn ich oben beim Vergleich mit dem Heizöl so getan habe, als wäre das eine CO2 Steuer, muss man hier gar nicht mehr so tun, als wäre das so. Das macht doch keinen Sinn! Dagegen wirkt der Punkt, die steuerfreien Rückstellungen für den Abriss der AKWs und die Endlagerung als Subvention aufzufassen, ja noch geradezu logisch.

Man geht ja davon aus, dass man diese braucht. Und Greenpeace geht sogar davon aus, dass man noch viel mehr braucht, also viel zu wenig zurückgestellt wird. Das sind immerhin gut 7 Mrd. Atomstrom - mit Milliarden Euro subventioniert Update Ich habe die ersten beiden Argumente übrigens im Wesentlichen hier gefunden: Verlierer des Jahres bekommt Zumindest 2 Monatsgehälter, also Funke will auch noch den Rest seines Gehalts 3,5 Mio. Mal schauen, wie das ausgeht.

Von mir aus könnte er ruhig sein ganzes Geld bekommen, wenn er damit einen Teil des Schadens begleicht, den er verursacht hat. Ist der Ruf erst ruiniert, Verlierer des Jahres oder armes Opfer? Verlierer des Jahres will Knete egghat's blog: Verlierer des Jahres OK, es war zu erwarten Also dass ich die Zahl bringe. Zwar einen Tag eher als erwartet, aber die Zahl scheint verlässlich geleakt zu sein.

Daher war schon klar, dass die 4 Cent nicht erreicht werden. Nun wird die Zahl am Freitag offiziell verkündet und sie landet noch knapp in dem Rahmen meiner Schätzung. Auf 3,5 Cent soll die Umlage steigen. Bisher zahlen wir 2 Cent pro KWh. Ich weiss, die Aufrechnung ist unzulässig Nur um die offizielle Zahl noch nachzutragen: Es werden 3,53 Cent werden wahrscheinlich, wenn ich mich nicht irre, legt das BMU die Zahl endgültig fest: Beim Durchlesen der entsprechenden Dokumente ist mir noch ein interessanter Effekt aufgefallen, der mir noch gar nicht bewusst war aber logisch ist: Die Umlage hängt natürlich davon ab, wie viel des EEG-Stroms a überhaupt ins Netz eingespeist wird und b als "normaler" Strom verkauft wird.

Punkt a ist deshalb interessant, weil der Selbstverbrauch von Strom seit Sommer stärker subventioniert wird; der Anteil könnte also steigen. Und ich habe mich schon immer gewundert, dass ich das bei Naturstrom nicht zahlen muss Wer hält die meisten US-Anleihen? Es sind etwa Mrd. Dollar, was jetzt leicht vor Japan liegt. Aber nur noch 25 Mrd. Dann können die Amerikaner ihre Schuldenrestrukturierung mit sich selber aushandeln Es ging lahm los, aber dann kam doch noch was Neues.

Journalisten unter Verdacht danke an m für den Hinweis! Wobei zwei ehemalige Ressortleiter Das bekommt man raus ich nicht mehr heute, es ist Naja OK, doch noch schnell ein paar passende Suchbegriffe probiert: Pah, jetzt dürft ihr mal eine Liste von Finanzpublikationen machen, die noch glaubwürdig sind.

Focus Money habe ich schon vor drei Jahren gekündigt wie sich spätestens jetzt zeigt, zu recht. Börse Online folgt bald, wenn die dort keine Besserung erkennen lassen. Und dann gibt es natürlich noch eine Reihe weiterer Zeitschriften, bei denen eigentlich jeder weiss, dass sie nur geschrieben werden, um Reichweite für den nächsten Push zu generieren. Der Effektenspiegel fängt auch schon an, komische Pennyaktien aus dem Kongo zu empfehlen.

Und der Smart Investor könnte empfehlen, was er will, den lese ich eh aus anderen Gründen OK, wenn die Jungs da bei Pushs mitmachen wofür es keine Anzeichen gibt , würde ich trotzdem kündigen Razzia blamiert Anlegerschützer Anlagetipps in Grauzone ich werde da noch mehr sammeln.

Neuere Posts Ältere Posts Startseite. Suche in meinen Blogs Loading. Abonnieren von Posts Atom. Auslöser für die nächste Weltwirtschaftskrise? Und wie die Supermärkte Preiserhöhungen verstecken. Regulierung des Äthers …. Wie krass bist du? Fleissigste Kommentatoren Wird geladen Folge mir auf Google Plus.

Morgan Stanley P2 Immobilienfonds wird auch abgewi Some comments on the shutdown, Fed policy and the markets vor 8 Stunden. What happened when Vancouver residents built new homes in their backyards vor 15 Stunden.

Disrupting the Disruptors vor 16 Stunden. Nach jährigem Boom stagnieren die Bondmärkte erst einmal vor 2 Tagen. Herbalife und Vericel vor 3 Tagen. Warum ich den rechten Hackerangriff-Spin nicht glaube.

PennyStocks Tops

Ich habe auch keine verlässlichen Schätzungen für die Kosten eines solchen Rückkaufs gefunden, die 80 Milliarden, die genannt werden, scheinen sich auf den gesamten Bankensektor zu beziehen. Und weil das zweifelsfrei passieren würde, wird das nicht passieren.

Closed On:

Sollte auch im nächsten Monat erneut ein ähnliches Minus folgen, würde die Jahresrate wieder in den roten Bereich zurückfallen.

Copyright © 2015 newtrends.pw

Powered By http://newtrends.pw/