Performance Tabelle

Thema: Rohstoffpreise Kokskohle

Ansprechpartner.

Aktuelle Neuigkeiten und Nachrichten aus der Bauwirtschaft und dem Stahlhandel: 1 Wie bereits kürzlich berichtet wird durch die Mauterhöhung zum sowie die Einführung der LKW-Maut auf Bundesstraßen mit teils empfindlichen Erhöhungen der Frachtkosten gerechnet. An der weltweit größten Börse für den Handel mit Fleischprodukten, der Chicagoer CME, werden Terminkontrakte für gemästete und schlachtreife Lebendrinder, Mastrinder (Feeder .

Übersetzung von Kokskohle auf 25 Sprachen

An der weltweit größten Börse für den Handel mit Fleischprodukten, der Chicagoer CME, werden Terminkontrakte für gemästete und schlachtreife Lebendrinder, Mastrinder (Feeder .

Insoweit darf man nun gespannt sein, was die Verhandlungen laufs Mai für ein Ergebnis erbringen werden. Auch die Walzdrahtpreise haben sich nicht verändert. Allerdings lassen sich wegen der steigenden Nachfrage und den zeitlich verschobenen Materialabrufen derzeit zum Teil wieder erhebliche Verzögerungen bei der Auslieferung feststellen.

Auch konnten entsprechende Neuaufträge gebucht werden, die ebenfalls zur Auslieferung anstehen. In Verbindung mit den Osterferien und den anstehenden Feiertagen im Monat Mai wird für die nächsten Wochen mit einer angespannten Versorgungssituation und zum Teil erheblich längeren Lieferzeiten gerechnet. Wir empfehlen unseren Kunden, ihre Bedarfsfälle rechtzeitig einzuteilen und bei den Lagerbeständen die längeren Lieferzeiten in den nächsten Wochen zu berücksichtigen.

Bislang waren solche Ausnahmen nur für Mexiko und Kanada vorgesehen worden. Gleichzeitig hat er betroffenen Staaten angeboten, sich von diesen Importbeschränkungen freikaufen zu können. Insoweit sind die Betonstahlhersteller in Deutschland nicht von den Strafzöllen betroffen.

Inwieweit Walzdrahtlieferungen hiervon betroffen sein könnten, ist noch nicht ganz klar. Auch China hat bereits angekündigt, nicht tatenlos zuzusehen, wie sich die USA abschotten. Zu diesem Thema der Handelseinschränkungen wurde unser Geschäftsführer Dr. Bitte prüfen Sie daher, ob die von Ihnen eingesetzten Gitterträger auf einer aktuellen, gültigen bauaufsichtlichen Zulassung bzw. Gitterträger, die nicht über eine gültige Zulassung oder ein gültiges Übereinstimmungszertifikat verfügen, dürfen danach nicht mehr in Fertigteilwerken eingesetzt werden.

Dabei bedarf diese Ankündigung einer genaueren Betrachtung, die für die Einschätzung der einzelnen Produktsparten zu unterschiedlichen Ergebnissen führen könnte. Betroffen sind realistisch gesehen Walzstahlprodukte wie z. Betonstahlprodukte werden im Falle einer Einführung zumindest für Stahl aus europäischer Produktion mit ggf.

Ausnahme von Walzdraht wohl nicht betroffen sein, weil diese Stähle für den US-Markt nicht in Europa gefertigt werden. Dies dürfte eher China betreffen. Wir sehen derzeit keinen Grund für Panikreaktionen. Wir danken unseren Kunden und den vielen Interessenten für den regen Besuch unseres Messestandes und die interessanten Gespräche.

Entsprechend hat sich die Liefertätigkeit der Werke verlangsamt und die Schrottpreise sind für den Monat Februar nicht gestiegen. Trotz regionaler, leichter Rückgänge der Schrottnotierungen sind die Stahlpreise stabil geblieben. Entsprechend hat auch die Nachfragetätigkeit wieder spürbar zugenommen.

Für den Monat Februar wird von nur leicht steigenden Preisen ausgegangen, weil die Baukonjunktur in China erst Ende Februar wieder voll anlaufen wird. Ein Grund hierfür dürften die nach wie vor eingeschränkten Kapazitäten in Nordchina bei gleichzeitiger Nachfragesteigerung im gesamten asiatischen Raum sein. Auch für Europa wird wieder mit steigendem Bedarf aufgrund der guten Baukonjunktur gerechnet, da die Lagerbestände wegen der guten Witterung derzeit stark abnehmen.

Die jeweils aktuellen Legierungszuschläge für die wichtigsten Werkstoffe können Sie übrigens unter www. Von deutschen Stahlwerken sind uns bislang keine ähnlichen Vorhaben bekannt. Dies hat auch zu steigenden Stahlpreisen und einer höheren Importquote in China geführt. Für den Rest des Jahres haben jedoch die Schrotthändler aufgrund der starken Nachfrage sowohl im Inland wie aus dem Ausland aktuell wieder Preiserhöhungen angekündigt.

Seitens der Stahlwerke wird daher nochmals mit leicht steigenden Preisen für den Rest des Jahres gerechnet. Eine starke Nachfrage nach Vormaterial und Zwischenprodukten Knüppel, Walzdraht aus Asien könnte durchaus aber zu einem stärkeren Preisdruck für Betonstahlprodukte führen. Man habe bereits die stillgelegte Produktionslinie eines Herstellers gekauft und wolle in absehbarer Zeit am Standort Meitingen diese Anlage wieder aufbauen und in Betrieb nehmen.

Hiervon ist auch die Stahlindustrie in China erheblich betroffen. Oktober wieder für den Bahnverkehr freigegeben worden. Die Strecke war am August gesperrt worden, weil sich im Rahmen von Bauarbeiten die über dem im Bau befindlichen Tunnel verlaufenden Gleise durch einen Wassereinbruch erheblich gesenkt hatten. Auch, wenn die Strecke jetzt wieder befahrbar ist, wird noch bis Ende diesen Jahres mit Auswirkungen dieser Havarie gerechnet, weil zum einen die Spediteure zum Teil längerfristige Verträge abgeschlossen haben und zum anderen die Bahnwaggons noch nicht wieder komplett in den regulären Ablauf integriert werden konnten.

Da praktisch alle europäischen Betonstahlhersteller den Stahl mittels Graphitelektroden in Elektrostahlwerken herstellen, könnte dies durchaus die gesamte europäische Herstellung von Betonstahl betreffen. Graphitelektroden werden in Elektrostahlwerken für die Erschmelzung von Stahl zwingend benötigt.

Diese Knappheit an Graphitelektroden und die damit verbundene überproportionale Preiserhöhung für die Elektroden wirken sich erheblich auf die Produktionskosten und somit auf die Stahlpreise aus. Eine Entspannung dieser Situation ist derzeit nicht in Sicht. Dies wird sich auch weiterhin auf die Verfügbarkeit von Spannstählen auswirken.

Die Herstellerwerke können für dieses Jahr nur noch geringe Mengen zusätzlich zu bestehenden Aufträgen buchen und werden wohl erst im ersten Quartal wieder entsprechende freie Kapazitäten haben.

Die Preisentwicklung bei Betonstahl in den letzten Wochen ist nun auch bei den Spannstählen angekommen und es wird für die nächsten Wochen und Monate mit erheblichen Preissteigerungen für Spannstähle gerechnet. Aufgrund der nach wie vor ungebremsten Nachfrage nach allen Bewehrungsprodukten und weiterhin knappen Transportkapazitäten ist auch im September mit langen Lieferzeiten zu rechnen. Diese Entwicklung wird sich mit Sicherheit auch bald auf den europäischen Markt auswirken, da entsprechende Mengen an Vormaterialien Schrott, Eisenerz, Kokskohle, Legierungselemente sowie Stahlfertigprodukten statt nach Europa nach Asien verkauft werden und somit dem europäischen Markt sowie den hiesigen Produzenten nicht zur Verfügung stehen.

Auch haben mehrere Stahlhersteller Aufpreise für die verteuerte Beschaffung von Graphitelektroden angekündigt, da auch Graphit derzeit weltweit Mangelware ist und auch hier die Warenströme zu Gunsten asiatischer Verbraucher umgelenkt werden.

Eine Entspannung ist derzeit nicht in Sicht. Wir raten unseren Kunden daher, vorsichtig zu kalkulieren und nicht auf alsbald fallende Stahlpreise zu spekulieren. Mehrere der Unternehmen haben juristische Schritte gegen die Kartellstrafen angekündigt.

In den letzten Tagen wurde auch von Schrottpreiserhöhungen berichtet, die über den prognostizierten Erhöhungen liegen und die aufgrund der lebhaften Nachfrage aus dem asiatischen Raum und der Türkei wohl auch weitere Erhöhungen in den nächsten Wochen nach sich ziehen werden. Mehrere Stahlwerke berichten auch bereits über eine Verknappung von Graphitelektroden für die Stahlherstellung mit Lieferzeiten von bis zu 6 Monaten, die sich durchaus auf die Produktivität von Stahlwerken und damit auf eine Verknappung von Produktionskapazitäten auswirken könnten.

Alles in allem ist in den nächsten Wochen mit weiterhin steigenden Preisen für Betonstahl in Stäben und Ringen, Lager- und Listenmatten, Gitterträger und Bewehrungsdraht zu rechnen.

Nicht zu unterschätzen ist in den nächsten Wochen sicherlich auch die angespannte Versorgungssituation, die zu Engpässen bei den Verbrauchern führen kann. Die Vorlauffristen für Lieferungen haben sich zum Teil auf drei Wochen verlängert. Verbindliche Liefertermine werden von den Herstellerwerken nicht mehr zugesichert. Auch für den Monat August ist derzeit noch keine Entspannung in Sicht.

Auch die allgemein starke Nachfragetätigkeit sorgt für eine Auslastung der Werke, die angesichts der anstehenden Werksferien für wahrscheinlich nicht zu unterschätzende Knappheit bei einigen Produkten oder Sonderausführungen sorgen wird. Kurzfristige Auslieferungen seitens der Herstellerwerke sind nur noch in Ausnahmefällen möglich und werden von den Stahlwerken mit entsprechenden Preisaufschlägen versehen.

Wir möchten unseren Kunden daher nochmals raten, rechtzeitig die Aufträge zu spezifizieren, damit die Materialversorgung sichergestellt werden kann. Aufgrund der ungewöhnlich starken Nachfrage nach Betonstahl und Baustahlgewebematten aller Marktteilnehmer wird sich diese Situation vor den Herbstmonaten wohl kaum entspannen.

Auch andere Rohstoffe werden sich aufgrund der nach wie vor ungebremsten Nachfrage etwas verteuern. Wir gehen daher für die Sommermonate von stabilen und auch leicht ansteigenden Preisen für alle Bewehrungsprodukte aus.

Auch werden die anstehenden Sommerferien in Italien ebenfalls für eine Entlastung der italienischen Hersteller sorgen. Es wird allgemein in den nächsten Wochen - vielleicht sogar Monaten - mit Engpässen bei der Stellung von LKW für kurzfristige Materiallieferungen ausgegangen.

Dies betrifft insbesondere offene Auflieger, die derzeit kaum noch kurzfristig verfügbar sind. Wir empfehlen daher unserer Kundschaft, in den Sommermonaten rechtzeitig zu disponieren, damit die Materiallieferungen rechtzeitig erfolgen können.

Verbunden mit dem Kaufpreis soll auch eine Investitionsgarantie des Konsortiums über 2,5 Mrd. Angesichts der bevorstehenden Sommerferien und den damit verbundenen Einschränkungen in der Produktion ist derzeit auch kaum mit einer Entspannung zu rechnen.

In den letzten Wochen sind vermehrt Angebote und Aufträge auf dem Markt aufgetaucht, in denen die höheren Dimensionsaufpreise für BSW-Material in Ansatz gebracht werden, obgleich es sich hierbei um Ringmaterial aus anderen Produktionsstätten gehandelt hat.

Wir empfehlen daher unseren Kunden, genau zu prüfen, ob die zu dem angebotenen oder gelieferten Ringmaterial passenden Dimensionsaufpreise angeboten bzw. Die Firma Lotter sichert ihren Kunden zu, wie immer stets die korrekten Aufpreise in Abrechnung zu bringen. Auch hier ist nach wie vor aufgrund der starken weltweiten Nachfrage derzeit keine Beruhigung in Sicht.

Mit weiteren Erhöhungen im 2. Quartal ist zu rechnen. Nachdem aber mittlerweile die Schrottpreise wieder angezogen und das Niveau des Monats Januar überschritten haben, ist für den Monat März mit entsprechenden Preiserhöhungen für alle Bewehrungsprodukte zu rechnen.

Russlands Vorräte wären dann fast aufgebraucht. Langfristig wird mit einem Unzenpreis von 1. Unzen in den Handel, mehr als 5 Mio. Unzen verarbeitete die Schmuckindustrie, Elektroindustrie, Zahntechnik und Chemieindustrie waren die restlichen Abnehmer.

Unzen versorgte Russland den Markt; 2,56 Mio. Palladium -Preis ist im Oktober auf ein Allzeithoch von 1. Die Fördermenge wird Rhodium vollführt beeindruckende Preissprünge siehe weiter unten "Preisentwicklung".

Seine überwiegende Verwendung als Autokatalysator erklärt aber nur teilweise die starken Preisausschläge. Schwache Autoverkäufe - "billiges" Rhodium. Das Metall SMP 3. Hauptproduzent ist Australien Kongolesische Rebellen finanzieren mit den Einnahmen seit Jahren ihre Waffenkäufe. Der stark gestiegene Preis für Wolfram Juni Mehr als die Hälfte der Kobalt -Weltproduktion im Jahr Die weltweite Nachfrage lag bei HJ oder am Dezember des jeweiligen Jahres. Bis soll in Kalifornien und Australien die Neuproduktion beginnen, Indien und Vietnam planen eine Produktionssteigerung.

Der Bedarf für wird auf Doch bis dahin hofft man, mit immer mehr Supraleitern die Permanentmagneten ersetzen. Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe, D. Ein Wert über 1. Niob war mit 7. Nature Geoscience online 3. Nickel ist Kubas wichtigstes Exportprodukt, vor Zucker und Tabak. China, dass wie im eigenen Land so auch bei seinen Geschäftspartnern, keinen besonderen Wert auf die Einhaltung der Menschenrechte legt, hat die kommunistische Insel wirtschaftlich fest an sich gebunden.

Damit sichert sich China langfristig einen wichtigen Rohstoff für seine rasch wachsende Industrie. Mit der gleichen Taktik hat sich China Erdöl nachschub aus dem Sudan gesichert. Seit besteht weltweit ein Überangebot an Zink. Anfang erwarb der staatliche chinesische Aluminiumkonzern Chinalco verdeckt nicht über die Börse, sondern direkt von den Aktionären für 14 Mrd. Geschäftszweck war die Finanzierung von Wasserkraftwerken in Südamerika. Wenig später, am Das hatte zur Folge, dass die Abnehmer mit Beginn des 2.

Quartals April 10 eine Verdopplung der Preise hinnehmen mussten. Ein Glücksfall für den österreichischen Stahlproduzenten Voestalpine ist der Besitz des steirischen Erzbergs.

Tonnen lagern noch im Erzberg. Mai endgültig zurückgewiesen wurde. Ebenfalls interessiert sind der australische Konkurrent New Hope fördert jährlich 5,5 Mo. Im Juli versuchten Peabody Energy Corp. August war ihnen Erfolg beschieden: Mehrere Fusionsvorhaben scheiterten in den letzten Jahren: Aktuell plant Glencore den Zusammenschluss mit Xstrata.

Die Aktionäre von Xstrata haben im November der Übernahme zugestimmt. Die Fusion bedarf noch der Zustimmung durch die diversen Wettbewerbsbehörden weltweit. In London auf 1. Oktober 14 bis September Preis am 1. Erze auf dem Meeresgrund. Bisher wurden nur Lizenzen für die Erforschung der Lagerstätten, nicht jedoch für den Abbau der Vorkommen vergeben. Das soll noch bis so bleiben. Die restlichen 25 kann der Lizenznehmer weiter untersuchen, überdies hat er Vorrang bei einer künftigen Förderung der Bodenschätze.

Die beiden ersten Lizenzen wurden im Sommer vergeben. Über einen Zeitraum von 20 Jahren ist es den Kanadiern erlaubt, in 1. Die Unterzeichnerstaaten müssen beim Tiefsee-Abbau "beste Umweltpraktiken" anwenden. Für Schäden haften die einzelnen Staaten oder von ihnen beauftragte Firmen. Der Seegerichtshof kann Geldstrafen in unbegrenzter Höhe verhängen.

Protokoll über die Privilegien und Immunitäten der Internationalen Meeresbodenbehörde In den sechziger und siebziger Jahren des vorigen Jahrhunderts betrachtete man Horten als Vorbeugung gegen einen plötzlichen Preisverfall bei Gütern wie Kaffee, Kakao und Gummi. Welche Faktoren auf den Rohwarenmärkten Preis bestimmend sein können, zeigen die folgenden Beispiele: Der New Yorker Mai-Kontrakt gab auf 1. Für den Septemberkontrakt wurden bis zu 1. Eine soeben veröffentlichte Studie stellt auch für die mittelfristige Zukunft die Fortsetzung der Kupferrezession in Aussicht.

Weiter Gründe dafür sind: Stand lag der weltweite Kupferverbrauch bei 19,3 Mio. Der Preisdruck nach unten ist die Folge zweier Faktoren: Das kurzfristige Chartbild ist bullisch zu werten, das mittelfristige neutral mit bullischer Tendenz.

Mehr als die Hälfte des weltweit verbrauchten Bleis war recyclet. Die diesjährige Ernte in Kuba wird mit 8,2 Mio. Erreicht Zucker nicht das gewünschte Preisniveau, wird das Zuckerrohr in die Ethanolherstellung umgeleitet. Abnehmer sind hier vor allem die "Freunde" aus China, aber ganz massiv auch Japan. Natürlich würde die Ethanolerzeugung sofort wieder runtergefahren, sollte der Preis für Benzin stark sinken. Insofern besteht eine direkte Verbindung zwischen Zucker, Erdöl und Benzin.

Ein Rinder-Kontrakt umfasst Die Kontrakte können während ihrer gesamten Laufzeit gekauft und verkauft werden. Im Jänner kostete die Feinunze 1. Die geringe Jahresproduktion , knapp über 20 t, sorgt für starke Preisbewegungen. Dazu kommt, dass das Rhodium nicht an den Metallbörsen gehandelt wird, weil die wichtigsten Abnehmer direkt mit den Minenkonzernen verhandeln. Rhodium kommt nicht allein, sondern immer gemeinsam mit Platin vor und muss aufwendig aus diesem Verbund getrennt werden.

Rhodium ist extrem hart, besitzt eine hohe katalytische Kapazität. Sein starke Glanz wird in der Schmuckindustrie geschätzt, der hohe Schmelzpunkt doppelt so hoch wie Gold macht es besonders geeignet für die Herstellung von TV-Bildschirmen.

Hauptabnehmer sind die Produzenten von Abgaskatalysatoren. Im vergangenen Jahr war die von 2,63 Millionen auf 2,81 Millionen Unzen erhöhte westliche Nachfrage zu einem wesentlichen Teil Aus Südafrika wurde der Weltmarkt mit 3,37 Millionen Unzen versorgt, die russischen Lieferungen stellen sich auf 1,28 Millionen Unzen, wovon Unzen auf 7,04 Mio.

Mittels Recycling kamen weitere 1,41 Mio. Unzen auf den Markt. Marktversorgung - Totalnachfrage nach Platin Autokatalysatoren 3,13 Millionen Unzen, Schmuck 2,74 Mio. Die Möglichkeit, mit Warentermingeschäften ähnlich wie im Casino schnelles Geld zu machen ist für viele Menschen sehr verlockend. Sie wollen lediglich die Differenz zwischen vereinbartem niedrigen Preis und erhofftem hohen Tagespreis kassieren. Es kann jedoch auch umgekehrt kommen, der Tagespreis liegt dann unter dem ursprünglich vereinbarten und die Spekulanten erleiden Verluste.

Weniger riskant sind von Banken platzierte Anleihen und Fonds, deren Mittel in Rohstoffe investiert werden. In den Printmedien wird dafür geworben. Zum besseren Verständnis ein paar Umrechnungszahlen: Mais - führte der regenarme Sommer in Ö zu einer schlechten Ernte. Das war die Ausnahme. Statistik Austria - 3. Jänner gab es in Ö.

Reis ist Grundnahrungsmittel für mehr als die Hälfte der Weltbevölkerung. Die WP betrug Mio. Statt die kanadischen Weizen- und Rapsfelder alle paar Jahre zur Bodenregeneration brach liegen zu lassen, begann man in den ern mit dem Anbau von Linsen um den Nährstoffgehalt der Ackerböden wieder ins Gleichgewicht zu bringen. Rund Millionen Ballen zu je 60 kg beträgt die jährliche Weltproduktion von Baumwolle.

Tee wird hauptsächlich dort getrunken, wo er wächst. Wichtigste Anbauländer für Schwarztee: China, Japan, Vietnam, Indonesien. Soja ist war eine genügsame Pflanze, sie gedieh auf kargen Böden und war einfach zu bewirtschaften.

Aus den gekochten Bohnen gewinnt man Sojamilch und Tofu. Gepresste Bohnen liefern Sojaöl, der verbleibende Rest, das Sojamehl 80 Gewichtsprozent , wird an Nutztiere verfüttert. Soja ist nach Weizen und Reis weltweit das wichtigste Agrarhandelsprodukt. China mit 70 Mio. Die Produkte wechseln zum vereinbarten Termin nicht körperlich den Besitzer, es kommt lediglich zur Zahlung des Differenzbetrags zwischen Ankaufs- und Verkaufspreis in bar.

Latex Kautschuk ist der Rohstoff zur Herstellung von Naturgummi. Momentane, dramatische Preisausschläge zeichnen auf dem Rohwarenmarkt ein sehr unscharfes, falsches Bild. Dazu dienen die Indexkonzepte, die in Bezug auf Rohstoffzusammenstellung und deren Gewichtung stark voneinander abweichen. Nach einer festgelegten Gewichtung sind in ihm 19 Rohstoffe enthalten: Stahlindustrie, Maschinenbau Brasilien 83 , Kanada 11 Palladium: Pharmaindustrie, Maschinenbau Australien 24 , Mexiko 20 Wolfram: Die staatliche Korea Resources Corp.

Die geplanten Bestände sollen den südkoreanischen Bedarf etwa an Chrom, Molybdän und Palladium für zwei Monate sichern. Von den 14 angeführten Rohstoffen kommen 9 überwiegend aus China: Die restlichen 5 sind: Mit der Entwicklung neuer Technologien ist in den letzten Jahren Nachfrage nach einer bisher wenig beachteten Rohstoffgruppe entstanden: Es sind dies 17 Metalle, Scandium , Yttrium und die Lanthanoiden 15 metallische Elemente, die im Periodensystem aufeinander folgen: Der Verbrauch ist so stark gestiegen, dass der Bedarf kaum noch gedeckt werden kann.

Die Weltproduktion von Die Preisentwicklung verläuft der Nachfrage entsprechend. Von August bis August stieg der Preis bei Cerium von 3. Im Oktober lag der Preis für eine Tonne Ceriumoxid bei Lynas Corporation - seit ein Verlustbringer - wird Mitte mit der Förderung in den westaustralischen Mount-Weld-Vorkommen beginnen. Molycorp hat die kalifornische Mountain-Pass-Mine bis betrieben und sie dann wegen Umweltproblemen geschlossen.

Bei ihrem Börsengang hat Molycorp knapp Mio. Die Förderung in der Mountain-Pass-Mine soll wieder anlaufen. Eine Menge, die dem Bedarf Japans entsprach. Im Oktober drehte China die Exporte gänzlich ab. Japan und die USA nahmen es gelassen. Die beiden Staaten haben bereits Lager für mehrere Jahrzehnte aufgebaut. Preis für eine Tonne: Vielfältig sind die Einsatzgebiete von Zink.

Zinkpulver wird für Batterien benötigt. Zinn ist ein weiches, gut verarbeitbares Metall. Es wird hauptsächlich für Lebensmittel- und Getränkeverpackungen so wie als Lötzinn und in der Keramik- und Kunststofferzeugung verwendet. Allerdings verarbeitet China seit August seine gesamte Produktion Seither sieht sich Indonesien - Produktion Dennoch halbierte sich der Zinnpreis von Für wurde eine Weltproduktion von China Shenhua Energy - China: Die Karriere eines schlachtreifen Rindes dauert 18 bis 24 Monate.

Mit einem Alter von 14 bis 18 Monaten wiegt ein Kalb zwischen lbs und lbs. Dann wird es als Jungrind Feeder Cattle bzw. Mastrind Fed Cattle eingestuft. Vier bis acht Monate später, nunmehr 1. Das bringt 0, Dollar je lbs. An der Nybot wird die mildere, geschmacksintensivere Kaffeesorte, Arabica , gehandelt.

Kohlepreis in USD - Historische Kurse

Südafrika 38 , China 33 , Russland

Closed On:

Not for the first time, the market was subject to some startling fluctuations:. The derogation in question is to exempt the supplies and intra-Community acquisitions [

Copyright © 2015 newtrends.pw

Powered By http://newtrends.pw/