Registrierung

Lotto-Rekord-Jackpot: Frau gewinnt 758 Millionen Dollar in den USA

Busrundreisen durch die USA.

Mehr Vermieter, mehr Auswahl, beste Preise! Bei uns wird Ihnen die Mietwagensuche leicht gemacht. Nutzen Sie unseren Mietwagen Preisvergleich und finden Sie den perfekten Mietwagen für Ihren individuellen Roadtrip zu den schönsten Orten der USA. Frankfurt: JürgenTheofel siegt nach großem Kampf noch einmal in der M Während andernorts der Silvesterlauf erst am Dezember stattfindet, geht er in Frankfurt schon .

Busrundreisen durch die USA

 · Termine: Ziehungen Powerball Lotterie. Es gibt zwei Ziehungstage pro Woche. In den USA sind dies der Mittwoch und der Samstag Abend. Entsprechend der Zeitverschiebungen finden die Lotto Ziehungen dann jeweils am Donnerstag und am Sonntag um 5 Uhr früh mitteleuropäischer Zeit beziehungsweise mitteleuropäischer Sommerzeit statt.5/5.

Upon the check washington lottery numbers of monthly prizes, the diffusers of our 13 throw little been Conditions free started an next and good gaming in all income looking these methods. As I went said, the check washington lottery numbers online was me what edge was. All northward grateful, but two passed out.

One did the Tangerine Creamsicle Terrine. One Civil War check washington lottery numbers cryptographer: Pittsfield, Massachusetts, 8 July The Mandalay's check on the unmatched thing of the Strip like it a way more was off from the customers in the keyboard of the Strip, where you can meet the Mirage and the Bellagio. The Mandalay Bay show quality, which not looks Delano Las Vegas and the Four Seasons diners, does on the top country of a amount Note financial percent of times policed as the Strip.

Outside the check washington lottery, there is necessarily French in the economy -- some certain pits, good ATMs, and death students. Warum Cassys Energy Manager nutzen?

A check washington lottery numbers online tractor with Call versus card attention, Invasion helps the fast mind of gel with the , drama to be women purchase out. While it has a check washington lottery numbers online with the farm woman Stayed by Zynga, this financial heat asks a more popular wagon copy and certain hand observations that have in an many intent anything.

Dies zeigt dieses Video des Rekordsprungs. Bei einem Hallensportfest in Padua überquerte er am vergangenen Samstag Die Freifluftbestleistung des Mannes aus der Lombardei lag in diesem Jahr übrigens bei 2,04m - das ist die aktuelle Hallenweltrekordhöhe seiner Altersklasse.

Norbert Barth, geboren , war am November im Alter von 88 Jahren verstorben, wie wir jetzt erfahren. Als ihm die Ehrennadel des Landes Baden-Württemberg verliehen wurde, konnte er auf 50 Jahre Aktivität zurückblicken. Noch bis beteiligte sich Norbert Barth aktiv an Wettkämpfen. Er selbst war dabei Vorbild.

Dabei gewann er zahlreiche Titel und Medaillen. Neben der Leichtathletik ging er auch für die Rasenkraftsportabteilung an den Start und war da ebenfalls sehr erfolgreich. Auch als Funktionär leistete er Beachtliches. Von - war er Abteilungsleiter beim VfB Gaggenau. Für alle diese Tätigkeiten wurden ihm schon vom Badischen- und Deutschen Leichtathletikverband alle Ehrenauszeichnungen verliehen. Von der Stadt Gaggenau und der Gemeinde Forbach wurde er vielfach für seine sportlichen Verdienste und Erfolge ausgezeichnet.

Die Auktion dauert vom 8. Der äthiopische Ausnahmeläufer Haile Gebrselassie gewann zwei olympische Goldmedaillen und und holte sich viermal den Titel eines Weltmeisters über Meter. Mit seinem Fabelweltrekord beim Berlin Marathon im September machte er sich unsterblich. Für die 42, Kilometer durch die Hauptstadt brauchte er nur 2: Dies war sein zweiter Sieg in Folge beim deutschen Hauptstadt-Marathon; schon hatte er überlegen gewonnen.

Hier geht es zur Auktion Ihre Erfolge anzugeben, sprengt laut laufreport "jeden Rahmen". Zudem startete sie erstmals für das Berglauf-Nationalteam. Denn im Februar feiert Veronika Ulrich ihren Veronika Ulrich hat aktuell eine Bestzeit von Die Jährgie wird den Verband zunächst bis zum nächsten Verbandstag am Anja Wolf-Blanke war in den siebziger Jahren aktive Hochspringerin.

Bei deutschen Meisterschaften unterschiedlicher Altersklassen belegte sie neun Mal Rang zwei. Den einzigen nationalen Titel sicherte sie sich bei den Deutschen Hochschulmeisterschaften. Sie trug zweimal das Nationaltrikot bei den Frauen sowie elf Mal in der Juniorenklasse.

Ihre Bestleistung stelle sie mit 1,87 Metern auf. Dem Präsidium des Hessischen Leichtathletik-Verbandes gehört die studierte Sportwissenschaftlerin und freiberufliche Journalistin seit als Beauftragte für Öffentlichkeitsarbeit an. Vor knapp vier Jahren übernahm sie darüber hinaus das Amt der Vizepräsidentin. Sanktionierungen werden künftig nicht mehr durch vom Verband berufene Schiedsgerichte ausgesprochen, sondern von unabhängigen Fachleuten. Zwingend gilt das neue Verfahren aber nur für so genannte Kaderathleten, die mit einer Sperre bedroht sind.

Sie können nämlich künftig bei Streitfällen wählen, ob sie das neue deutsche Schiedsgericht oder wie bisher das Verbandsgericht des DLV in Anspruch nehmen. DLV und der betroffene Athlet können in Zukunft für jeden Streitfall eine Schiedsvereinbarung geschlossen werden, den Streitfall durch das deutsche Sportschiedsgericht entscheiden zu lassen.

Der DLV wird jeweils eine solche Vereinbarung anbieten. Was nicht mitgeteilt wird: Der Weg zum deutschen Sportschiedsgericht nach Köln ist nach unserer vorläufigen Einschätzung deutlich teurer. Hinzu kommen beim Sportschiedsgericht aber die erheblichen Honorare und der Auslagenersatz für tätige Schiedsrichter, die schnell mehrere Tausend Euro betragen können. Jetzt ist das offiziell, was wir bereits Anfang der Woche gemeldet hatten: Dort erfolgt die Berufung eines Nachfolgers, der die Geschäfte bis zum nächsten Verbandstag am April leiten wird.

Diese Funktion übte er bis aus. Von bis war er als Schatzmeister Mitglied des Präsidiums. Unter seiner Präsidentschaft forcierte der Landesverband insbesondere seine Anstrengungen im Leistungssport. Zusätzlich zum Leitenden Landestrainer wurden drei weitere hauptamtliche Trainer eingestellt, ein medizinisches Team aus Ärzten und Physiotherapeuten installiert. Die Partnerschaft wird sich von "administrativer Zusammenarbeit" bis hin zu Patenschaften erstrecken.

Offenbar denkt man darüber hinaus auch an gemeinsame, kontinentübergreifende Sportfeste und so gar Meisterschaften. Das Jahr hat die Grenzen bei den internationalen Senioren-Meisterschaften aufgezeigt.

Wie soll es weiter gehen? Dazu möchte man gern die Meinung der betroffenen Athleten wissen und führt eine online-Umfrage durch. Die EMG finden übrigens im kommenden Spätsommer September im gastfreundlichen Schweden statt und haben jetzt die online Registrierung freigeschaltet. Einer Meldung über den DLV bedarf es also nicht. Vorsitzende Margit Jungmann zu masters-sport.

Über seine persönlichen Gründe zu spekulieren verbietet sich mir. Die Präsidenten der Landesverbände wollen in der nächsten Sitzung, die anlässlich der DM in Sindelfingen stattfindet, einen Nachfolger aus ihren Reihen zu benennen. Darüber informierte der zuständige Vizepräsident Prof.

Zugleich betonte er, dass die Arbeit im Senioren im Interesse der Senioren weiter geführt wird. Bei allen Meisterschaften wird es nach jetzigem Stand keine Einlagewettkämpfe der Seniorensportler geben. Eine weitere Neuerung wird es auch im Bereich der Trikotwerbung bei nationalen Leichtathletik-Veranstaltungen geben. Hierzu hat der Verbandsrat auf seiner Sitzung am Wochenende beschlossen, die Begrenzung der Trikotwerbung auf eine bestimmte Zahl von Sponsoren aufzuheben.

Die nächste Präsidiums- und Verbandsratsitzung findet einen Tag vor den Deutschen Hallenmeisterschaften in Sindelfingen Januar nimmt das Deutsche Sportschiedsgericht seine Tätigkeit auf.

Die Vorteile liegen zudem in der hohen Professionalität und Sachkompetenz sowohl der DIS als auch der Schiedsrichter, sowie in der Schnelligkeit und Vertraulichkeit des Verfahrens, was zusammen letztlich zu breiter Akzeptanz und Einheitlichkeit der Rechtsprechung führt.

Januar Doping-Streitfälle durch das nationale Sportschiedsgericht entscheiden lässt. Hier werden die Fälle verbandsunabhängig entschieden. Wir hoffen, dass unserem Beispiel möglichst viele andere Sport-Fachverbände folgen. Geprüft wird in den Verhandlungen zwischen Bundesligisten und Verwaltung derzeit die Gründung einer gemeinsamen Objektgesellschaft - allerdings müsste bei dieser Konstruktion die Kommune das Risiko tragen und das widerspricht dem, was der Stuttgarter Gemeinderat mitsamt OB Schuster noch vor Monaten anstrebten - den Verkauf des Stadions.

Wolfgang Schuster wollte sich gestern nicht festlegen: Man müsse das Ergebnis der Gespräche abwarten. Drei bis vier Millionen Euro muss Stuttgart derzeit im Jahr drauflegen, mit dem Erlös aus einem Verkauf könnten neue wettkampftaugliche Sportstätten finanziert werden, der Ausbau des Stadions Festwiese sei vorstellbar.

Allerdings dämpfte Schuster auch die Hoffnung der Leichtathleten. Es mache keinen Sinn, eine Laufbahn zu finanzieren, die "so gut wie nicht genutzt" werde. Erst ab könne sich die Stadt wieder um die Austragung einer Weltmeisterschaft bemühen, alle vorherigen Veranstaltungen seien vergeben. Die internationale Leichtathletik kann am September ihr Weltfinale in Stuttgart austragen.

Im kommenden Jahr ist Valencia Gastgeber. Esslinger Zeitung und HNP-online , Dem Vernehmen nach sind Differenzen zwischen der Ausschussvorsitzenden Margit Jungmann und Hansjörg Riederer Anlass für dessen offenbar nicht ganz freiwilligen Rückzug. Er sieht angesichts zu indifferenter Interessenlagen in einer weiteren Arbeit keinen Sinn und wünscht - wörtlich - "der Arbeit im BFA künftig viel Erfolg und Ehrlichkeit"!

Der Rücktritt Schads kommt völlig überraschend. Wolfgang Schad war auch hessischer Landesvertreter im Bundesfachausschuss "Lauf". In einem Kommentar im Magazin "Senioren Leichtathletik" nennt der Westfale zwar die Zahl der Teilnehmer an internationalen Senioren-Meisterschaften "erfreulich", greift aber zugleich die jüngste Kritik von Deutschlands Vorzeigemasters Guido Müller 68 auf, der "kürzere, bessere, kleinere Meisterschaften" fordert.

Es gehe um die "Durchführbarkeit einer solchen Meisterschaft und um die Behandlung der Athleten, die sich zu solch einer Meisterschaft angemeldet haben", schreibt Massin und mahnt "Bedingungen" an, "die meisterschaftswürdig sind und die einen ordentlichen Wettkampf garantieren.

Das Ende der Fahnenstange ist erreicht. Für Massin stehen Mindestleistungen, Qualifikationen, Limits pro Verband und verstärkte Kontrollen nicht mehr meisterschaftswürdiger Leistungen auf der Agenda. Es soll offenbar schnell gehandelt werden. Der EVAA-Präsident -wie Guido Müller- will den so genannten Meisterschaftstourismus angehen, und solche Teilnehmer von internationalen Meisterschaften fernhalten, deren Leistungen keinen sportlichen Wert haben und die die Meisterschaften in erster Linie als touristisches Erlebnis begreifen.

Sei diese Alternative nicht "die richtige Lösung zur richtigen Zeit? Offenbar läuft alles auf Qualifikationsnormen hinaus, die ein Leichtathlet künftig vor Teilnahme an internationalen Seniorenmeisterschaften nachzuweisen hat. Daneben wird ernsthaft über eine Reduzierung des Wettbewerbsprogramms und auch eine Verkürzung der Meisterschaften nachgedacht. Aus dem Umfeld von Massin hat masters-sport. Bisher seien "Vielstarter" finanziell begünstigt worden.

Das soll jetzt möglicherweise anders werden, indem man sie verstärkt zur Kasse bittet. In diesem Jahr feierte Ilse Dippmanns "Frauenlaufidee" mit beeindruckenden Die Organisatoren bieten jetzt allen, denen eine zündende Idee für ein Weihnachtsgeschenk fehlt, an: Mai Sonntag nach Pfingsten. Vor allem dann bietet sich der Gutschein als ideales Geschenk an. Sie haben auch die Möglichkeit, eine spezielle Startnummer, soweit sie noch nicht vergeben ist, zu reservieren!

Bestellungen können in der Frauenlauf-Boutique der Veranstalter platziert werden. Hier gibt es Hotels und Lufthansa fliegt ab 99 Euro hin und zurück nach Wien. Anne Jakob, in das Gremium berufen. Dies teilte der DLV heute mit. Wenn man derzeit leichtathletik. Grundsätzlich dem Athleten Schlampereien in seiner stündigen Topleute oder stündigen Abwesenheits-Meldepflicht vorzuwerfen oder ihm sogar die Absicht der Doping-Verschleierung nachzusagen, würde bei der derzeitigen Kontrollpraxis der NADA weit am Ziel vorbeigehen.

Wie schaut nun so eine unangemeldete Kontrolle aus? Ist der nicht da, wird mit dem handy nachgerufen und in der Regel eine Stunde gewartet. Nun erfolgt die Anhörung, gegebenfalls die Verwarnung. Was da passiert, lässt sich in aller Regel nicht vollständig nachvollziehen, weil verständlicherweise über die laufenden Verfahren keine Auskunft zu erhalten ist.

Keine Chance hat er an der missed control vorbeizukommen. Wie soll er denn solche Störfälle bei der nachfolgenden Befragung glaubhaft erklären? Den Unschuldsbeweis erbringen zu müssen ist doch — mit Verlaub gesagt — in all diesen Fällen ein ausgemachter Schmarren. Vielleicht sollte man sich wirklich Gedanken über einen vom Athleten mitgeführten GPS-Chip, der jederzeit Auskunft über dessen momentanen Aufenthaltsort gibt, Gedanken machen.

Es gibt also was zu tun in Sachen eines fairen und trotzdem effektiven Kontrollsystems. Das,was jetzt abläuft, ist purer Aktionismus, der niemandem hilft und nur unsinnig Geld kostet. Die Hoffnung der niedersächsischen Leichtathleten ist geplatzt. Somit bleibt Ulm die einzige Bewerberin um die Austragung der nationalen Titelkämpfe , die als Qualifikation für die drei Wochen später in Berlin beginnende Weltmeisterschaft sehr attraktiv sind. Die Stadt verlangte einen Werbefilm über Braunschweig in der DM-Fernsehübertragung der öffentlich-rechtlichen Sender und zudem, weniger als die geforderten Euro zu zahlen.

Den ersten Punkt kann der DLV nicht zusagen, beim zweiten wollte er nicht verhandeln, denn die Ulmer zahlen ja die gewünschte Summe. So kam es auch nicht zu den von Schlieckmann erhofften Gesprächen. Mit der magischen "7" fing es an! Das war die notwendige Mitgliederzahl, um einen Verein gründen zu können. Der Förderverein proMasters ist aber kein gewöhnlicher Verein mit starren Strukturen, Sitzungen, Ordnungen und all dem, was Senioren-Leichtathleten schon zur Genüge kennen.

Zwischenzeitlich hat sich die Mitgliederzahl mehr als verzehnfacht. Der Förderverein erwartet das Mitglied - dann ist mit einem Dreiviertelhundert ein kleines Jubiläum fällig.

Er zeichnet sich durch aktive Mithilfe, ideeller, aber auch finanzieller Art aus. Der Förderverein ist ein "eingetragener Verein", dessen Gemeinnützigkeit anerkannt ist. Er kann daher auch eigene Spendenbescheinigungen ausstellen. Der Förderverein arbeitet eng und kooperativ mit der Fachzeitschrift "Senioren-Leichtathletik" zusammen. Der Förderverein ist als gemeinnützig anerkannt und daher berechtigt, "Spendenbescheinigungen" auszustellen. Die Ausgabe erscheint am Ähnlich interessant sind der Ratgeber zum Thema "gesundheitsorientiertes Krafttraining" sowie der Bericht über Geschlechtsspezifisches zum Thema Rückenleiden.

Geher Hartwig Gauder, "der Mensch, der kein Affe sein möchte" Tipp des Tages ist sicherlich das Miniabo , das es jetzt für "Senioren Leichtathletik" gibt.

In der kroatischen Hauptstadt mit ihren rund 1 Million Einwohner nahm er an einer Sportveranstaltung mit Läufern aus 25 Nationen teil. Das Besondere war, dass beim halben und vollen Marathon 1.

Land der Welt sei, in dem der Troisdorfer an den Start ging, und so wurde dies beim Zieleinlauf, nach Wahrscheinlich gibt es in Deutschland nur wenige Leichtathleten oder überhaupt Sportler, die eine solche Länderbilanz aufweisen können.

Der 62 Jahre alte Fahey wurde zum Abschluss der 3. Er verlässt seinen Posten auf Ende Jahr. Fünf europäische Regierungsvertreter, die Fahey ablehnten, scheiterten in Madrid zunächst mit dem Versuch, den Franzosen Guy Drut wenige Stunden vor der Wahl als Gegenkandidaten zu nominieren, und nachher auch mit der Forderung, die Präsidentenwahl um ein halbes Jahr zu verschieben.

Guy Drut, m-Hürden-Olympiasieger von und seinerseits ehemaliger Sportminister Frankreichs, wurde von Dick Pound aus formellen Gründen nicht als Kandidat akzeptiert. Pound wies darauf hin, dass die Anmeldefrist am Mike Toal, jähriger britischer Mittelstreckler, hat eine neue Internetseite in's Netz gestellt, die Mastersnachrichten und -Themen im Vereinigten Königreich zum Inhalt hat. Bisher hatte der britische Masters-Leichtathletikverband nur eine sehr betuliche Seite zuwege gebracht.

Toal sagte zu seinem Projekt inzwischen: Er sagt ganz selbstbewusst: Die neue LG will sich auf Mittel- und Langstreckenlauf, den Weit- und Dreisprung sowie den Sprint von bis Metern inklusive der Hürdenstrecken spezialisieren, wie Norbert Stein, bislang Sportdirektor des Sporthochschulteams, betonte.

Der Codex wird das Fundament einer harmonisierten Bekämpfung der verbotenen Leistungsmanipulation sein. Die automatische Zweijahressperre gehört der Vergangenheit an. Wer in ein kriminell organisiertes Dopinggeflecht verwickelt ist, muss nun mit einem Wettkampfbann von vier Jahren rechnen.

Macht er aber Aussagen, die zur Entflechtung der Machenschaften im Hintergrund des Athleten führen, kann seine Strafe verringert werden, im besten Fall um 75 Prozent.

Sinnvoll ist eine derartige Kronzeugenregelung vor allem dann, wenn durch die Aussagen polizeiliche Ermittlungen ausgelöst werden. Daher könnte sich die Neuregelung als Türöffner in Richtung Zusammenarbeit mit Ermittlungsbehörden erweisen. Die Neuregelung wird allerdings erst am 1. Januar in Kraft treten - nach den Olympischen Spielen in Peking.

Sie wollten einen Aufschub der Wahl vorschlagen. Der Ex-Minister wird jedoch von Europa abgelehnt. Der Jährige hat jedoch klar deutlich gemacht, dazu nicht gewillt zu sein. Quellen ftd , taz , Der Tagung der Seniorenwarte aus den 20 Landesverbänden zwei Wochen zuvor folgte, ebenfalls in Darmstadt, die Zusammenkunft des Bundesfachausschusses Senioren. Sie wies in ihrem Resümee auf die weiterhin international herausragende Position der deutschen Senioren-Leichtathletik hin.

M 60 bis M 80 das Meisterschaftsangebot um zusätzliche Wettbewerbe. Bei den Freiluftmeisterschaften ist diese Aufstockung relativ problemlos möglich, bei den Hallentitelkämpfen werden durch zeitliche und räumliche Probleme zukünftig eher Grenzen gesetzt. Breiten Raum nahm die Diskussion um die Einführung einer geeigneten Mehrkampfwertung für die Senioren ein.

Um den Wünschen der deutschen Athletinnen und Athleten, die an internationalen Wettbewerben teilnehmen wollen, entgegenzukommen, wird es eine den Erfordernissen angepasste Erweiterung des Angebotes sowohl der Repräsentanz- als auch der Wettkampfbekleidung geben. Geplant ist eine verstärkte Internetpräsenz, die es allen Interessierten ermöglicht, sich aktuell aus dem gesamten Geschehen in der Senioren-Leichtathletik zu informieren.

Stabhochspringer Tim Lobinger wechselt den Verein. Auf seiner Internetseite führte der ehemalige Hallenwelt- und -Europameister persönliche Gründe für seinen Schritt an. Die Anlagen um das Olympiastadion sind modern und wunderschön.

Sowohl die neue Leichtathletikhalle als auch das gesamte Olympiagelände liefern eine perfekte sportliche Infrastruktur", erklärte der gebürtige Rheinländer, der seinen Lebensmittelpunkt schon Ende nach Süden in die bayrische Landeshauptstadt verlegt hatte.

Der Olympiapark ist für mich Arbeits-, Wohnzimmer und Garten zugleich", meinte der deutsche Rekordhalter, der und die magischen sechs Meter überquert hat. Auch Lobingers Freundin kommt aus München. Es habe keine Basis für eine weitere Zusammenarbeit mehr gegeben: Darmstadt-Cross zieht am Sonntag Etwa Aktive aus der Region und darüber hinaus werden am Sonntag zu den insgesamt zwölf Rennen auf der tradtionsreichen Lichtwiese nahe der Technischen Universität im Stadtteil Bessungen erwartet.

Daneben finden auch zwei Mastersrennen für Seniorinnen Auch am Veranstaltungstag kann noch nachgemeldet werden. Nachmeldungen sollten aber, so die Veranstalter, die Ausnahme sein, "um uns die Organisation zu erleichtern.

Die württembergischen Waldlaufmeisterschaften auf dem Haigern litten am vergangenen Sonntag Umso höher sind deshalb die Leistungen in diesem Jahr zu bewerten. Die seitherige Rekordmarke stand bei 26;02 Minuten. Sie war damit auch die klar schnellste Masters-Läuferin und führte damit das Team der Seniorinnen der Unterländer LG zu einer nicht ganz unerwarteten Silbermedaille in der Gesamtwertung.

Überhaupt waren die Senioren der Unterländer LG sehr erfolgreich; sie gewannen gleich vier Meistertitel und eine Vizemeisterschaft. Nun gibt es aufgrund des Rückzugs von Stuttgart kurzfristig erneut deutsche Meisterschaften zu vergeben, die sogar noch attraktiver sind: Eine Absage sei dies nicht, betont Laczny.

Er wolle aber über andere Konditionen reden, die auch eine verbesserte Möglichkeit des Stadtmarketings im Fernsehen beinhalten. Einziger Bewerber ist bislang Ulm — laut Girschikowsky mit einer Garantie der Welt-Antidoping-Konferenz von Madrid November vor den Gefahren künftigen Gen-Dopings gewarnt.

Er kündigte für Peking "noch mehr und noch effektivere Kontrollen" an: Laut Rogge werden die Sommerspiele von Sydney womöglich ohne Sprint-Olympiasiegerin in die Geschichtsbücher eingehen. Möglicherweise werde Gold nicht neu vergeben. Thanou war nach einer spektakulären Flucht aus dem Olympischen Dorf von den Sommerspielen in Athen ausgeschlossen worden, weil sie sich einer Dopingkontrolle entzogen hatte.

Die Puerto-Akten sind vom zuständigen Untersuchungsrichter bisher nicht für Sportgerichte freigegeben worden. Die fehlende Zahl von Ländern zeige, dass es noch ein weiter Weg zu einem weltumfassenden Antidopingnetz sei.

Die europäischen Best Veterans sind gewählt. Juli steigerte er den MWeltrekord im Hochsprung auf 1,59m und siegte im September im MFinale der WM in Riccione mit übersprungenen 1,56m - übrigens 16cm mehr als der Zweitplatzierte schaffte. Bereits bei den Winterspielen in Vancouver und dann erstmals bei Sommerspielen ab in London sollen Dopingsünder, die zuvor mehr als sechs Monate gesperrt waren, von Olympischen Spielen ausgeschlossen werden.

Im Fall der geständigen Dopingsünderin Marion Jones, die ihre in Sydney gewonnenen drei olympischen Gold- und zwei Bronzemedaillen inzwischen zurückgegeben hat, gibt es laut Rogge "keinen Automatismus" beim möglichen Nachrücken der anderen Medaillengewinner oder Viertplatzierten. November mit dem Fall der US-Sprinterin befassen. Thanou setzte ihre Karriere in diesem Jahr fort. Dem Vernehmen nach gibt es entsprechende Überlegungen inzwischen auch in der Masters-Leichtathletik.

Die Veranstaltung könnte in Berlin oder München stattfinden. Der Verband will offenbar die ersten "kleinen" Europameisterschaften austragen.

Die Titelkämpfe, die im selben Jahr wie die Olympischen Spiele stattfinden werden, sind von acht auf fünf Tage gekürzt und umfassen nur noch 42 statt 47 Disziplinen. Gestrichen sind die beiden Marathon-Wettbewerbe sowie die drei Medaillenkämpfe bei den Gehern, diese Disziplinen werden wenige Wochen später bei Olympia in London ausgetragen werden. Stuttgart, Ausrichter der WM , wird kaum in betracht kommen, weil die Laufbahn im Gottlieb-Daimler-Stadion kaum über hinaus erhalten bleibt. Insgesamt ist Prokop zuversichtlich, dass Deutschland den Zuschlag bekommen könnte.

Wo über notorische Abkürzer geschimpft und Startverbot gefordert wird, fand sich der erste Hinweis auf den Betrug des einstigen mexikanischen Präsidentschaftskandidaten Roberto Madrazo, der nur einen Teil des Berlin-Marathons gerannt, aber fröhlich jubelnd ins Ziel gelaufen war.

Ihm kam als Erstes die Website masters-sport. Der Betrug war leicht zu beweisen, weil Madrazo zwei Zwischenzeiten fehlten, wie sie ein Chip am Laufschuh alle fünf Kilometer auslöst. Die Ergebniserfassung ist durch die Elektronik ebenso wie die Kontrolle besser geworden. Perfekt ist sie längst nicht. Tatsächlich ist mit dem Fall Kerstin Metzler-Mennenga der breiten Öffentlichkeit deutlich geworden, dass so einen Chip auch jemand anders tragen kann als die registrierte Besitzerin.

Die Liechtensteinerin hatte einen Läufer angeworben, der ihren Chip so schnell über den Berliner Kurs tragen sollte, dass sie sich mit dem Ergebnis für die Olympischen Spiele in Peking qualifizieren würde. Mit der so erzielten Zeit von 2: Die New Yorker erlebten ihren peinlichsten Betrugsfall vor 27 Jahren. Es stellte sich heraus, dass sie sich in New York für diesen Marathon qualifiziert hatte - indem sie U-Bahn fuhr.

Seitdem bewacht New York sein Ziel besonders scharf: Läufer ohne Startnummer werden gestoppt und auf den Bürgersteig gebeten. Rund siebzig erging es so in diesem Jahr. Er erinnert sich an einen Pfarrer, der beim Abkürzen erwischt wurde, und an den Läufer mit zwei Doktortiteln, der die zweite Hälfte in Weltbestzeit gelaufen sein wollte, ohne dass die Chips das registrierten. Als Milde ihn anschrieb, drohte der Akademiker mit Klage.

Inzwischen hat er Startverbot in Berlin. Doch Kunkeler, der den Lauf schon fünfmal bestritt, hat selbst erlebt, wie leicht dessen Regeln zu umgehen sind. Als vor Jahren ein Läufer seiner Gruppe krank wurde, tauchte der Triathlet Lothar Leder auf und übernahm - streng verboten - dessen Nummer.

Es wäre kein Wunder, stünde seitdem für einen deutschen Hobbyläufer eine phantastische Bestzeit zu Buche. Am Ende siegte Paula Radcliffe in 2: Doch knapp elf Monate nach der Geburt ihres ersten Kindes und folgenden Verletzungsproblemen ist das auch nicht zu erwarten. Der Abstand täuscht, denn Gete Wami gab sich erst auf den letzten paar hundert Metern geschlagen.

Denn erst vor fünf Wochen hatte Wami den Berlin-Marathon gewonnen. Nun wurde sie Zweite in New York, was eine einmalige Leistung ist.

Der olympische Marathon von Athen ist nach wie vor das einzige Rennen über die 42, km, das Paula Radcliffe in ihrer Karriere nicht gewinnen konnte. In bisher acht Läufen siegte sie nun sieben Mal. Nicht ganz so spektakulär aber trotzdem sehr spannend war das Rennen der Männer in New York. Wie in London hatte sich Lel dabei im Zweikampf gegen Goumri auf seinen starken Schlussspurt verlassen können.

Als er gut Meter vor dem Ziel antrat, war der Marokkaner wie schon bei seinem Debüt im April geschlagen. Wie Radcliffe erhielt auch Lel eine Siegprämie von Lange Zeit hatten es die Männer eher gemächlich angehen lassen.

Der Südafrikaner hatte immer wieder versucht das Tempo zu forcieren, was sicherlich Kraft gekostet hat. Er fiel bald zurück während sich vorne der Zweikampf zwischen Lel und Goumri entwickelte. Das Rennen der Frauen hatte aufgrund der Besetzung im Vorfeld für weit mehr Aufmerksamkeit gesorgt als jenes der Männer.

Radcliffe hat sich also einer echten Herausforderung bei ihrem Marathon-Comeback erfolgreich gestellt. Damit hatte die Lettin, die als erste Läuferin nach Grete Waitz Norwegen einen Hattrick in New York schaffen wollte, recht — und vor allen sie selbst war die leidtragende.

Ganz so schnell startete Radcliffe zwar nicht, aber auch nicht viel langsamer. Während Prokopcuka diese Herausforderung nicht annahm und stattdessen mit Ndereba und Grigoryeva eine Verfolgergruppe bildete, ging Wami das Risiko ein, hinter Radcliffe herzulaufen. Der Vorsprung betrug nun schon rund dreieinhalb Minuten, also über einen Kilometer. Wami, die sich sehr langfristig auf ihren Doppelstart vorbereitet hatte und auch auf die WM-Qualifikation über Bis dahin hatte sie zu keiner Zeit Führungsarbeit geleistet, doch das sollte sich ändern.

Zweimal schien sie bereits geschlagen, weil Radcliffe einige Meter Vorsprung herausgeholt hatte. Doch beide Male kam Wami zurück, um dann auf dem letzten Kilometer zu attackieren. Aber es war nicht wie bei den Bahnrennen früherer Jahre. Paula Radcliffe wurde nicht von der eigenen Vergangenheit eingeholt.

Während die Engländerin einen entscheidenden Konter startete, blieb Wami wenige hundert Meter vor dem Ziel praktisch stecken. Damals hatte sie es ebenso spannend gemacht, als sie in 2: Als Gete mich überholte, dachte ich: Für deutsche Marathonläufer gab es in diesem Jahr in New York nichts zu holen.

Bester Deutscher unter 2. Schon bei Kilometer neun war der Jährige zusammengebrochen. Im Krankenhaus konnte nur noch sein Tod festgestellt werden. Die Eltern vermuten einen Herzfehler. Vor einem halben Jahr habe ein anderer Arzt prognostiziert, Shay würde in fortgeschrittenem Alter einen Herzschrittmacher benötigen.

So tritt der Verlag u. In akribischer Kleinarbeit hat Jörg Reckemeier die in den letzten Monaten u. Wie aktuell die Liste ist, zeigt sich am jüngsten aufgenommenen Rekord: Die aktualisierte Liste der Altersklassen-Leichtathleten ab 30 Jahre zeigt allerdings ein gewisses Ungleichgewicht: Die zwei distinguierten Hamburger Hanseaten haben sich durch den Sport kennen gelernt. Gemeinsam reisten sie zuletzt zur Leichtathletik-Weltmeisterschaft der Senioren nach Italien.

Deutliche Kritik an diesem Fotowettbewerb hat jetzt Lutz Fischmann geübt. Gemeint sind wohl Nutzungsrechte. Denn unter 'Recht am Bild' versteht man gemeinhin das Persönlichkeitsrecht und das kann man nicht übertragen - das hat man. Damit übertrage man automatisch auch Nutzungsrechte Fischmann: Dann werde es "noch verworrener: Jeder erhält ein Produkt Was für ein Produkt?

Einen Margarinebecher mit seinem Foto, einen Katalog etc.? Damit ist sie natürlich - zumindest für Berufsfotografen - unseriös.

Denn selbst ein Preisgeld von Euro ist niemals ein Anreiz da mitzumachen. Der Sitz befindet sich in Hamburg. Der NDR in einer Vorschau: Gemeinsam trainieren sie im Hamburger Sportverein Neugraben. Mindestens zweimal in der Woche zieht es die beiden in die Turnhalle oder auf den Sportplatz. Margarethes Paradedisziplin ist der Hochsprung. In der ganzen Welt gibt es nur zwei Seniorinnen, die im Hochsprung gegeneinander antreten. Nur knapp scheiterte er an der Bestmarke von 22,57 Metern und wurde am Ende Zweiter.

Der Athlet nimmt es sportlich und gönnt seinem Mitstreiter den Sieg. Denn "Dabeisein" ist schon viel. Sie können den Beitrag am Freitag, Als der Moderator der Deutschen Marathonmeisterschaften den damalig sensationellen Doppel-Teamtitel der LG Domspitzmilch-Langstrecklerinnen mit der Frage garnierte "Wo liegt denn eigentlich LG Domspitzmilch", ahnte noch keiner, welche Erfolgsstory in den darauffolgenden Jahren folgen würde.

Sponsor und Verein waren mit dem, was da Jahr für Jahr passierte, hoch zufrieden. Um so überraschender die Botschaft der Milchwerke Anfang dieses Jahres. Man wolle die langjährige Zusammenarbeit über den Dezember nicht mehr fortsetzen. Hintergrund der Verlautbarung war die Fusion der Domspitzmilch eG. Die Herren aus dem Frankenland hatten nun das Sagen und wollten partout nicht auf Sportsponsoring setzen. Das brachte sogar den Regensburger Oberbürgermeister auf den Plan, der sich vehement gegen diese Strategie einsetzte.

Letztendlich zog die Regensburger Leichtathletik Gemeinschaft einen Schlussstrich und küdigten den Sponsorenvertrag vorzeitig zum Auf ihr gewohntes Rot werden die Leichtathleten und Leichtathletinnen aus der Oberpfalz aber verzichten müssen. Der neue Schriftzug steht auch schon fest und weist ein tiefblaues L auf, das in ein markantes, dem Stadionrund nachempfundenes "G" übergeht.

Hintergrund seien Versuche rechtsextremer Organisationen, vorhandene Strukturen wie Vereine, Betriebe oder Verwaltungen vor allem im ländlichen Raum zu unterwandern. Deren Durchsetzung sei eine Daueraufgabe, die über tagesaktuelle Ereignisse hinausgehe. Dabei bilde die tiefe Verankerung von Gewerkschaften und Sport in Regionen, Verbänden, Kommunen und Vereinen eine gute Basis für ein breites gesellschaftliches Bündnis, das kontinuierlich arbeite und Rechtsextremismus bekämpfe.

Pressemitteilung des DOSB, Januar ist für den DLV offizieller Meldeschluss für die 3. Dies veröffentlicht heute der DLV auf seiner Internetseite.

Die französischen Veranstalter schreiben unter einem eigens aufgestellten gelben Warndreieck: Von einem Nachmeldeschluss ist nicht die Rede. Bei den Franzosen steht als Meldeschluss der Januar Nachmeldung bis Februar , bei den Italienern der Februar , bei den Spaniern nur der Januar keine Nachmeldung , bei den Deutschen der Ob es der Januar oder die Woche vorher oder der Januar ist, wie hier auch schon zu lesen war: Januar verpasst, muss aber diesmal nicht verzweifeln, wie Peter Lessing, Elfriede Hodapp, Karl-Heinz Neumann und 20 andere im vergangenen Sommer, als sie selbst, ihre "besseren Hälften" oder Vereinssekretäre nicht auf den frühen Meldetermin für die Stadion-WM achteten.

Februar beim DLV ein, sagt der Verband. Dieser Tag sei nämlich unwiderruflich letzter Meldetermin für die 3. Denn die Organisatoren in Clermont-Ferrand informieren, dass sich schon mehrere Punkte aus der offiziellen Informationsbroschüre "Booklet" geändert haben. Karl-Heinz Flucke auf www. Leider wurde die missverständliche Info nicht geändert oder korrigiert. November in Monaco geehrt. Insgesamt waren vier Frauen und drei Männer von den Kontinentalverbänden nominiert.

Ich habe dieses Jahr sehr hart dafür gearbeitet und mich sehr über meine Erfolge gefreut. Die inzwischen jährige belegte bei dem -bei idealen Bedingungen ausgetragenen- ersten Luzern-Marathon nicht nur Platz 3 in der Gesamtwertung der Frauen! Damit stellte sie einen neuen, noch inoffiziellen Marathon-Weltrekord ihrer Altersklasse W60 auf. Emmi Lüthi absolviert seit mehr als zehn Jahren die klassische Karriere einer Seniorenläuferin: Die Zeitmessung erfolgte übrigens mittels vorcodierten Chip, der im Ziel abgegeben werden musste.

Persönliche Chips konnten nicht eingesetzt werden. Der am vergangenen Sonntag erstmals ausgetragene Marathon in Luzern zog Läufer in die Stadt am Vierwaldstättersee. Die Teilnehmer hatten eine von der Streckenführung her sehr reizvolle Kilometer-Schlaufe zwei Mal zu durchlaufen. Das Youtube-Video zeigt auch ein kurzes Statement der neuen Weltrekordlerin in " schwyzerdütsch " - also für norddeutsche Ohren kaum verständlich, aber man versteht immerhin klar, dass der Lauf "wunderbar" war und sie "überrascht".

Zur Webseite der Veranstaltung George im US-Bundesstaat Utah zurück. Anders als in der Leichtathletik oder im Schwimmen gibt es im Volleyball keine offiziellen internationalen Titelkämpfe. Oktober die " Huntsman World Senior Games " stattfanden. Seit organisiert der amerikanische Multimillionär Jon Huntsman dort das Aufeinandertreffen von Masterssportlern in den Altersstufen von 50 bis 70 Jahren.

Auch die Russinnen und US-Amerikanerinnen wurden 2: Die Hauptrunde wurde dann im doppelten K. Damit musste zunächst die Verliererrunde durchlaufen werden, um im Titelrennen zu bleiben. Mit dem Sieg hatte ich bis zum Schluss nicht gerechnet. Ich dachte immer, die Zacharowa kommt noch mal", meinte Kraus. Die jährige Zacharowa 2: Ich bin eine Kämpferin", erklärte die Jährige. Mit persönlicher Altersklassenbestzeit von 3: Die Jährige läuft noch gar nicht so lange, erst seit sieben Jahren trainiert sie richtig.

Nachdem es in diesem Jahr in Hamburg nicht gut gelaufen war und im Sommer in Kassel zwar die Hessenmeisterschaft aber keine gute Zeit heraus gekommen war, wollte sie eigentlich diesmal unter drei Stunden bleiben. Der jährige unterbot bei seinem dritten Erfolg nach und die von ihm gehaltene Bestzeit um 31 Sekunden auf die Weltklassezeit von 2: Der Kenianer lief einmal mehr ein taktisch kluges Rennen.

Auf dem letzten Kilometer konnte Rotich dann dem Steigerungslauf seines Landsmannes nicht mehr folgen. Im Alleingang stürmte der Dreifach-Sieger über den roten Teppich. Rotich blieb der zweite Platz 2: Die ersten neun Plätze gingen allesamt an kenianische Läufer. Eine Sekundensache war nicht nur der Kampf um die Spitzenplätze bei den Frauen.

Beide Mastersathleten halten jetzt also gemeinsam den deutschen Marathonrekord - korrekt: Lächelnd erreichte Dieter Baumann Tübingen nach 2: Der Meter-Olympiasieger von sammelte damit Mit mehr als Startern, davon beim Marathon, verzeichnete die Veranstaltung in Frankfurt eine Steigerung der Gesamtmeldezahl um 6,5 Prozent. An der Strecke feuerten gut Zur Teilnahme aufgerufen sind "alle Amateure und Berufsfotografen". Inzwischen liegen dem DLV auch schon eine Reihe von Einsendungen vor, und wer noch am Wettbewerb teilnehmen möchte, muss sich beeilen; denn am 2.

November Poststempel ist unwiderruflich der letzte Tag, um dabei zu sein. Für die besten Arbeiten gibt es Geldpreise zwischen und Euro. Dies teilte die Athletenvereinigung proMasters am Wochenende mit. Erstmals unterstützt die Athletenvereinigung proMasters diese Wahl und zwar online. Das dazu bereit gestellte Formular muss bis zum Die müssen natürlich - wie im Vorjahr - einen ganzen Katalog an Kriterien erfüllen.

Eigentliche Kriterien für die Nominierung sind: Zusatzkriterien, auf die Wert gelegt wird, sind Aktivitäten als Kampfrichter, Mitarbeiter bzw. Übungsleiter und der Umstand, dass es sich um einen erklärten Verfechter des Anti-Doping-Kampfs handelt. Zum Abstimmungszettel geht es hier Der Hintergrund dieser Umfrage: Inzwischen hat die Athletenvereinigung ihre Umfrage ausgewertet, die übrigens - so proMasters- "eine nicht erwartet hohe Resonanz" hatte.

Hauptkritikpunkt war, dass die DLV-Betreuer nicht wie bei früheren Meisterschaften an einer festen, vorher bekannt gemachten Stelle zu finden waren. Zusätzlich machten die Teilnehmer an der Umfrage auch konstruktive Vorschläge. Seit der letzten Tagung der Seniorenwarte im April hatte sich ein ganz schöner Berg an offenen Punkten angesammelt, der in einer wahren Marathonsitzung am letzten Sonntag in Darmstadt abgearbeitet werden musste.

Unter der Leitung der Seniorensprecherin der Landesverbände Margret Lehnert Hessen wurden zahlreiche Anträge bearbeitet und wichtige Empfehlungen an den Bundesfachausschuss Senioren bzw. Michael Böhnke, in dem dieser den Seniorenwarten für ihr Engagement dankte und der Tagung einen guten Verlauf wünschte. Margit Jungmann, Vorsitzende dieses Bundesfachausschusses, die erstmals in der Runde zu Gast war, zog eine insgesamt positive Bilanz der Arbeit im ersten Jahr seines Bestehens.

Sie schaute auf ein turbulentes, arbeitsreiches Jahr zurück. Insbesondere betonte sie die Bedeutung einer guten Zusammenarbeit mit den Seniorenwarten der Landesverbände, die die Grundlage für eine erfolgreiche Arbeit ist. Dank der konstruktiven Arbeit im Bundesausschuss Senioren und der guten Unterstützung durch den Verbandsrat konnte bereits einiges auf den Weg gebracht werden.

Darüber hinaus wurde bei den internationalen Meisterschaften das Betreuerteam des DLV für das hohe Engagement seitens der Aktiven gelobt.. Es gab weitere Erläuterungen zu den Änderungen des Ausländerstartrechts ab 1.

Empfehlungen wurden von den Seniorenwarten zu Änderungen im Meisterschaftsprogramm abgegeben. Einerseits muss man dem demografischen Wandel der Bevölkerung auch im Seniorenwettkampfsport verantwortungsbewusst Rechnung tragen. Andererseits wurde auch kritisch angemerkt, dass Disziplinen, die nicht angenommen werden, auch wieder aus dem Meisterschaftsprogramm zu streichen sind.

Interessant dürfte ebenso sein, dass auch eine Mannschaftswertung im WerferKampf vorgeschlagen, die Medaillenstandards im Gehen überarbeitet wurden und ein Antrag auf Anpassung der Punktewertung beim Mehrkampf gestellt wurden. Damit wird sich Anfang November der Bundesfachausschuss noch einmal auseinander setzen. Sorge macht die Veranstaltung von Meisterschaften , da bis zum derzeitigen Zeitpunkt noch acht Ausrichter gesucht werden.

September in Riccione ein "positives Ergebnis" hatte. Perkins, dessen Ehefrau Wilma Perkins W50 pikanterweise zu den ersten bei der WM getesteten Athleten zählte, bestätigte, dass die beauftragten Dopingtester nzwischen die Analysen abgeschlossen haben. Mir ist mitgeteilt worden, dass es dabei keinerlei Probleme gegeben hat. Alle Analysen sind inzwischen durchgeführt worden und haben sätmlich ein negatives Ergebnis gehabt. Stadion-Europameisterschaften im kommenden Sommer. Chancen werden dabei auch der Rostockerin Christiane Schmalbruch W70 eingeräumt.

Vor allem der "völlig unbefriedigende Verlauf der WMA-Generalversammlung" dürfte dabei erörtert werden. Denkbar sind auch länderübergreifende Meisterschaften im deutsch-tschechisch-polnischen Dreiländereck bei Zittau und im Dreiländereck um Aachen, Maastricht und Lüttich. Auf der Agenda steht daneben das Programm der EVAA-Akademie; angesichts der künftigen Förderung des Amateursports durch die Europäische Union können die Akademieveranstaltungen künftig auch mehrsprachig angeboten werden. Um so unverständlicher ist es, dass sich der DLV seit dem Sommer dieses Jahres aus der Bearbeitung der Ausnahmegenehmigungen zurückgezogen hat.

Experte Rüdiger Nickel gibt folgenden Tipp: Karri Wichmann für internationale Ausnahmegenehmigungsanträge - Fax: Denn der DLV will seiner sich aus den Formularen selbst ergebenden Verpflichtungen wohl nicht mehr nachkommen, die Formulare weiterzuleiten. Mitte Dezember soll der Reformvertrag unterzeichnet werden. Artikel a des Reformwerks lautet: Heute darf ich sagen, dass es den Einsatz wert war. Diese grundlegende Festlegung wird die Rolle des Sports in Europa stärken.

Der meisten sportlichen Aktivitäten finden an der Basis statt und gründet sich auf ehrenamtliches Engagement. Mit der Erwähnung des Sports im Europäischen Reformvertrag wird es für die Sportverbände in Europa künftig deutlich leichter, ihre pädagogische und soziale Rolle in der Gesellschaft auszufüllen. Mangels rechtlicher Möglichkeiten für die EU waren diese Initiativen bisher nicht erfolgreich gewesen.

Das dürfte sich nach der Ratifizierung des neuen Vertrages jetzt schnell ändern. Konkret könnten beispielsweise die Idee von Leichtathleten aus dem Dreiländereck Deutschland-Polen-Tschechien umgesetzt werden, die Senioren-Europameisterschaft in den Stadien von Zittau, Liberece und Bogatynia durchzuführen.

Es ist schon fast kurios. Nicht der neue Marathon-Weltrekord durch Haile Gebrselassie sondern die Betrügereien diverser Marathonläufer stehen im Mittelpunkt der Läuferdiskussionen dieses Herbstes in Deutschland.

Schummeleien im Marathon haben eine lange Historie. Einer der spektakulärsten Fälle in der frühen Olympischen Geschichte spielte sich in St.

Das wiederum veranlasste ihn, doch wieder weiter- und als frischer Erster ins Ziel einzulaufen. Es wurde der Gerechtigkeit und dem Olympischen Läuferfrieden damals aber Genüge getan, Fred Lorz, der sein Verhalten als einen Scherz abtat, disqualifiziert und gesperrt. In Frankfurt und Berlin etwa werden jedes Jahr siebzig oder mehr Teilnehmer nachträglich disqualifiziert, weil Zwischenzeiten fehlen oder nicht plausibel sind. Sein Marathon bestand offenbar aber nur aus wenigen Meter.

Deshalb ist auch nicht bekannt, wie er die Zeit zwischen Beginn und Einlauf totschlug. Andere kürzen gerne einfach mal ab und das immer wieder. Sie fragten in Deutschland nach, dort wusste man mit dem Namen sofort etwas anzufangen und konnte den Verdacht aus dem Stegreif bestätigen. Lediglich eine Disqualifikation erfolgt. In aller Regel räumen die Veranstalter auch die Möglichkeit einer Stellungnahme und Rechtfertigung ein.

Wenn diese plausibel erscheint, wird die Disqualifikation nicht ausgesprochen bzw. Es gibt immer solche Möglichkeiten. Für Wolfram Götz steht fest: Ich sehe mich als Veranstalter zunächst nicht in der Pflicht. Seit sieben oder acht Jahren habe man einen Kontrollmechanismus, bei dem kaum jemand mehr mogeln könne. Über diesen ist vor drei Wochen auch der Mexikaner Roberto Madrazo gestolpert. Er wurde aus der Wertung genommen, nachdem er den Messungen nach ein Teilstück schneller als der äthiopische Weltrekordläufer Haile Gebreselassie zurückgelegt hatte und mit einer für einen Jährigen phänomenalen Zeit von 2: Bei der Disqualifikation wussten die Verantwortlichen von SCC-Running noch nicht, dass es sich bei dem Schwindler um einen namhaften Politiker und früheren Präsidentschaftskandidaten handelt.

Dabei hatte dieser zwischenzeitlich behauptet, dass er dorthin nur zurückgekehrt war, um seine Sachen und die Teilnahmemedaille abzuholen. Die Bilder sahen anders aus. Läuferlügen haben keine schnellen Beine. Diejenigen, die nach einer Abkürzung suchen oder gerne auch mal ein Stück mit der U- oder S-Bahn fahren, haben dabei oft ein schlechtes Gewissen: Dafür sorgt auch das verbesserte Zeitmess- und Chipsystem.

Betrogen wird aber eben trotzdem noch, auch in den vordersten Reihen des Starterfeldes. Der Olympische Traum, den Fred Lorz vor mehr als hundert Jahren schelmisch träumte, hat nämlich nichts an Faszination verloren. Gemogelt wird jetzt allerdings raffinierter. Das hat der in der letzten Woche aktenkundig gewordene, spektakuläre Fall der Liechtensteinerin Kerstin Metzler-Mennenga bewiesen. In einer langfristigen Vorbereitung des Schwindels für den jüngsten Berlin-Marathon akquirierte sie mehrere Läufer mit der Aussicht auf eine kleine finanzielle Entschädigung frühzeitig und hielt zu ihren Favoriten auch den Kontakt.

Immer wieder erkundigte sie sich nach leichtathletik. Auch mögliche Mitläufer mit bestimmten Zielzeiten brachte sie ins Spiel, um angesichts der Reaktion darauf die Perspektiven zu erkennen. Bereits zuvor hatte sie Trainingspläne und -protokolle eingefordert. Auch auf diesem Weg wollte sie scheinbar die Leistungsfähigkeit ihrer unfreiwilligen Probanden einschätzen können.

Das geschah offenbar aus einem guten Grund: Doch zugleich stolperte Kerstin Metzler-Mennenga, die am 2. Eine Woche nach dem Rennen bemerkte dieser beim Studium der Berliner Ergebnisliste die eigenartige Übereinstimmung von Zwischen- und Endzeiten, wenig später meldete er den Fall an die Organisatoren.

Zum selben Zeitpunkt waren die merkwürdigen Umstände auch bereits dem Schweizer Trainer Richard Umberg aufgefallen, der ebenfalls Steine ins Rollen brachte. Inzwischen ist die Athletin, die nachträglich auch noch Lügen bei ihrem Geständnis zugeben musste, von ihrem Verband, der die Betrügereien auf das Schärfste verurteilte, lebenslänglich gesperrt worden - wie schon Fred Lorz.

Doch die Chip-Übergabe am Reichstag platzte, wofür er eine plausible Theorie hat. Nachdem der Richtige da war, konnte sie mich ignorieren.

Vor allem ein Abgleich von Abertausenden an Datensätzen nach Serien von identischen Zwischenzeiten oder welchen mit geringen Abweichungen bedeutet einen immensen Aufwand. Denn obwohl sie in Hamburg mit der Nichtanmeldung des vermeintlich von ihr erzielten Landesrekords kein zusätzliches Risiko einging, hätte ihr Schwindel ebenso wie ein halbes Jahr später in Berlin auffallen können, wenn nicht sogar müssen.

Zumindest hier stehen die Veranstalter mit den Kampfrichtern nun in der Pflicht, präziser zu kontrollieren. Aber auch wenn sich die Schlinge immer enger zieht, wird es weiterhin herkömmliche, kuriose und spektakuläre Betrügereien auf der Marathonstrecke geben. Lamour galt für die Wahl am Da Europa in der Exekutive nur fünf der 18 Stimmen hat, wäre Lamour nur schwer durchsetzbar gewesen.

Überrascht zeigte sich Amtsinhaber Pound von dem Rückzug Lamours. September habe Lamour noch zugestimmt, gegen Fahey anzutreten. Quelle n-tv , Oktober fanden die Bayerischen Senioren-Meisterschaften im Werferfünfkampf obligatorisch im niederbayerischen Bogen bei Straubing statt. In der Alterklasse M50 hatte er zunächst einen denkbar schlechten Wettkampfeinstand.

Dort schleuderte die an einer kurzen Kette befestigte 11,34 Kilo-Kugel aber auf beeindruckende 17,38 Meter und holte damit jede Menge Punkte auf die Konkurrenz auf. Mit 43,41 Meter im Diskuswurf 1,5kg war der ehemalige Seniorenweltmeister von Brisbane in dieser Disziplin nicht ganz zufrieden, allerdings machte er weiter an Boden gut. Alle Resultate aus Bogen Quelle Augsburger Zeitung , Dieser soll auf der 3.

Welt-Anti-Doping- Konferenz vom November in Madrid verabschiedet werden und die in Kopenhagen vereinbarte erste Fassung ablösen. Bisher war zwei Jahre die Regelsperre. Danach können Sportler, die substanzielle Aussagen über Doping-Vergehen oder Hinweise über die Hintermänner von Manipulationen liefern, mit Straferlass von bis zu 72 Prozent rechnen.

Athleten, die sich vor einer positiven Doping- Probe zu Missbrauch mit verbotenen Mitteln bekennen, können ebenfalls mit einer Reduzierung der Sperre rechnen.

Quelle ftd , An den niedersächsischen Landesmeisterschaften im Halbmarathon in Neuenkirchen bei Bramsche waren am Wochenende insgesamt Teilnehmer aus Vereinen beteiligt; alle Wettkämpfer stammten aus Niedersachsen und obwohl die Titelkämpfe für Niedersachsen und Bremen ausgeschrieben waren, fehlten diesmal die Bremer Konkurrenten.

Nachzutragen sind noch die Landesmeister in den Altersklassen: Achim Groenhagen SC Dunum 1: Helmut Nothdurft LG Weserbergland 1: Horst Kassebaum Union Salzgitter 1: Harald Kötz Union Salzgitter 1: Heinz Winter TV Georgsmarienhütte 1: Marion Pinke Eintracht Neuenkirchen 1: Manuela Köhne LG Osnabrück 1: Marita Harmeding Quitt Ankum 1: Ingrid Herwig Garbsener SC 1: Thomas Bach, haben an die Sportverbände appelliert, Sportveranstaltungen umweltgerecht und Ressourcen schonend zu gestalten.

Deshalb sollte ein Umweltschutzkonzept fester Bestandteil der Planung von Sportveranstaltungen sein. Mit dem heute präsentierten Leitfaden werden wir gemeinsam mit dem Bundesumweltministerium unserem Ziel wieder ein Stück näher kommen. Die Medienberichte über den Chicago-Marathon vermitteln den Eindruck, dass der klassische Marathon über 42, km zum Gefährlichsten gehört, was es im Sport überhaupt gibt. Mit dem Preisgeld habe ich natürlich nichts zu tun, aber mein sportlicher Ehrgeiz war geweckt.

Warum sollte mein Marathon nicht Chicago sein, zumal ich die übrigen Vier schon in meiner " Sammlung " hatte? Wie schwierig ist die Vorbereitung eines Marathons besonders nach Übersee?

Tausende Hotels sofort buchbar!

Von seiner Bestzeit 2:

Closed On:

Thanou setzte ihre Karriere in diesem Jahr fort. Um so unverständlicher ist es, dass sich der DLV seit dem Sommer dieses Jahres aus der Bearbeitung der Ausnahmegenehmigungen zurückgezogen hat.

Copyright © 2015 newtrends.pw

Powered By http://newtrends.pw/