Who is the 18th Camel?

Mobbing am Arbeitsplatz: Eine ernsthafte Gefahr für alle Betroffenen

Navigationsmenü.

Haben Sie Ihr Passwort vergessen? Wenn Sie Ihr Passwort vergessen haben, wird Confixx versuchen Ihnen zu helfen, indem es Ihnen ein neues Passwort per Email zuschickt. Sie erhalten alle Bücher, DVDs und CDs im Direktversand von Wasser-hilft Stand Bitte einfach die gewünschte Anzahl im Feld "Exemplare" und Ihre Anschrift unten in die Adressfelder eintippen, auf "Anfrage" drücken, fertig.

Related Articles

Seit den er Jahren sind unter enormer Anteilnahme der Öffentlichkeit einige der Gecekondus von der Stadt abgerissen worden. Istanbul ist die einzige Metropole eines Schwellenlandes , die keine flächendeckenden Elendsviertel besitzt. Es gibt frühlingshafte Sonnentage, aber auch Regen und Kälteeinbrüche und häufig Schneefälle. Heftige Niederschläge und Überschwemmungen treten in allen Jahreszeiten auf.

Demnach wird in Istanbul am häufigsten der Nordostwind Poyraz beobachtet, der besonders im Sommer mit höheren Geschwindigkeiten verbunden ist und kühle, im Winter kalte Meeresluft bringt. Häufig ist auch der Südwestwind Lodos, der feuchte, dunstige und warme Luftmassen bringt.

In Istanbul finden sich Pflanzen, die der Flora der Stadt einen vorwiegend mitteleuropäischen und zugleich mediterranen Charakter verleihen, besonders auf den Prinzeninseln. Istanbul alleine beherbergt etwa ein Viertel von mehr als zehntausend dokumentierten Pflanzenarten, die in der Türkei vorkommen. Einige dieser Pflanzen sind endemisch. Charakteristisch ist hier die Sardelle , aber auch Delfine lassen sich gelegentlich beobachten, seitdem durch den Bau von Kläranlagen die Wasserqualität von Bosporus und Marmarameer gestiegen ist.

Die Wälder beherbergen über 71 Vogel- und 18 Säugetierarten. Es besteht ein Jagdverbot. Die Stadt ist Ziel von Vogelfreunden aus aller Welt, die den alljährlichen Vogelzug beobachten wollen.

Auch den Greifvogelzug kann man an günstigen Tagen mit bis zu tausend Vögeln täglich beobachten. Seltener lassen sich Schmutzgeier , Kaiseradler , Zwergadler , Schlangenadler und Weihen beobachten, obwohl von letzteren alle europäischen Arten durchziehen. Jahrhundert aus Algerien oder Tunesien eingeführte Palmtaube [13] und durch Möwen vertreten. Seltener trifft man auf andere Taubenarten sowie auf Haussperling , Graureiher und den Schwarzen Milan.

Streunende Katzen sind im Stadtbild allgegenwärtig. Sie ernähren sich von Abfällen, werden aber auch häufig von Menschen gefüttert. Das Wachstum der Stadt, die hohe Industrie- und Verkehrsdichte führen zu erheblichen Umweltproblemen. Gegen die Luftverschmutzung wurden durch den Einsatz von Erdgas Erfolge erzielt, ähnliches gilt für das Müllproblem.

Dennoch werden Luft und Wasser durch die zahlreichen Fabriken, Kraftfahrzeuge und privaten Haushalte weiterhin belastet. Besondere Umweltprobleme ergeben sich zudem aus dem Verkehrslärm sowie aus der oft direkten Nachbarschaft von ärmeren Wohngebieten und Industrieanlagen. Überschwemmungen bringen immer wieder Müll in die Kanalisation und führen dabei zu deren Verstopfung und erhöhen gleichzeitig die Gefahr von Infektionskrankheiten. Die Ursache zahlreicher Probleme liegt in der Infrastruktur, die mit dem enormen Bevölkerungswachstum seit den er Jahren nicht Schritt halten konnte.

Den Weltentwicklungsindikatoren der Weltbank für zufolge ist Istanbul, was die Schwefeldioxid -Luftverschmutzung angeht, die Stadt mit den siebtschlechtesten Werten auf dem Globus. Er war einem Orakelspruch der Pythia gefolgt.

Von der osmanischen Eroberung bis zum Jahr gab es keine fortdauernde und eindeutige offizielle Namensform. In osmanischen Urkunden, Inschriften etc. Während aber mit Konstantinopel meist die gesamte Stadt samt einigen Stadtteilen nördlich des Goldenen Horns und jenseits des Bosporus gemeint war, kennzeichnete der Name Istanbul eher die alte Stadt auf der Halbinsel zwischen Marmarameer, Bosporus und Goldenem Horn, die nach Westen durch die Landmauer abgeschlossen wurde.

Wie das antike Rom war sie ein Musterbeispiel einer Stadt, sie war das wirtschaftliche, kulturelle und politische Zentrum. Konstantinopel galt wie vormals Rom als Zentrum der Welt. Da die Stadt in osmanischen Schriften und im türkischen Volksmund schon seit langem im engeren Sinn so genannt wurde, war dies eigentlich keine Neubenennung, sondern eine Angleichung an einen seit langen üblichen Sprachgebrauch. Die günstige geographische Lage ermöglichte der Siedlung bald, ein bedeutendes Handelszentrum zu werden.

Jahrhunderts geriet sie in die Auseinandersetzungen zwischen dem Perserreich und den griechischen Poleis , dann in die innergriechischen Konflikte. Sie wurde jedoch bekannter unter dem Namen Konstantinopel.

Nochmals unter Kaiser Justinian I. Unter dem Druck der Seldschuken , die ab Mitte des Jahrhunderts Kleinasien eroberten, verlor die Stadt zeitweise ihr östliches Hinterland. Die Stadt wurde geplündert, zahlreiche Einwohner wurden ermordet und Kunstwerke von unschätzbarem Wert gingen verloren. Die Stadt war seit dieser Zeit aber nicht mehr als das Zentrum einer Regionalmacht, deren Hinterland ab sukzessive von den Osmanen erobert wurde. Am Morgen des Die teilweise zerstörte und entvölkerte Stadt wurde planvoll wieder besiedelt und aufgebaut.

Mit dem fortschreitenden Verfall des osmanischen Einflusses in der Region und der Verkleinerung des Reiches bis Anfang des Jahrhunderts litt auch die kosmopolitische Bedeutung Konstantinopels. Dennoch war der Krieg verloren. Französische und britische Truppen besetzten ab dem November die Metropole.

August wurde das Osmanische Reich unter den alliierten Siegermächten aufgeteilt und musste darüber hinaus gewaltige Gebietsverluste hinnehmen. Konstantinopel mit den Meerengen Bosporus und Dardanellen blieb fünf Jahre lang von den Alliierten besetzt. Unter Mustafa Kemal , genannt Atatürk , begann der türkische Befreiungskrieg , an dessen Ende die letzten Einheiten der alliierten Truppen am Konstantinopel verlor in diesem Jahr seinen Status als Regierungssitz an Ankara , womit sich die neue Republik von der Tradition der Osmanen abgrenzen wollte.

Nichtmuslime hatten bis etwa die Bevölkerungsmehrheit gestellt, ab diesem Zeitpunkt setzte eine stete Zuwanderung in die Stadt ein, deren Einwohnerzahl wenige Jahre später die Millionengrenze überschritt. Jahrhundert verstärkt zugezogen, so dass um über Damit stellten sie vielleicht ein Viertel bis ein Drittel der Bevölkerung.

Die Alliierten suchten im Ersten Weltkrieg ihre Unterstützung. April , zwei Monate nach Beginn der Kämpfe um die Dardanellen, die zwischen dem Februar und dem 9. Offiziell waren es , wahrscheinlich mehr als der zu dieser Zeit noch Die genaue Einwohnerzahl der Stadt ist kaum mehr zu ermitteln. Sie lag um zwischen Damit stellte sie allerdings auch zu dieser Zeit noch fast ein Drittel der Bevölkerung. Oktober in der Hauptstadt gewohnt hatten, dort bleiben. Von den rund Istanbul wuchs ab den er Jahren rapide, sie zog und zieht bis heute zahlreiche Menschen aus Anatolien an.

Seit den 90er Jahren kommen zahlreiche Osteuropäer in die Metropole. Zudem nahmen sie auf vorhandene Strukturen wenig Rücksicht. Istanbul dehnte sich weit in das Umland aus; zahlreiche Dörfer und Städte des Umlands zählen inzwischen zur Metropole. Im November wurde die Stadt von einer Serie schwerer Anschläge erschüttert. Februar kostete einen Menschen das Leben, sechs Menschen wurden vier Tage später durch einen Anschlag in einem Supermarkt verletzt. Mai begannen am Taksim-Platz Demonstrationen.

Sie begannen als Proteste gegen ein geplantes Einkaufszentrum bzw. Der Reisende Salomon Schweigger schreibt um Einige Gründe für die verheerende Wirkung der Brände lagen in der dichten, bis weit ins Jahrhundert hinein vorwiegend aus Holzhäusern bestehenden Bebauung der Stadt, den häufig wehenden Winden und der Siedlungsstruktur, die oft aus weitgehend in sich abgeschlossenen Vierteln Mahalle mit Sackgassen bestand und eine schnelle Brandbekämpfung erschwerte.

Diesen Anordnungen wurde jedoch nicht immer Folge geleistet. In osmanischer Zeit waren unter anderem die Wasserträger-Gilde und die Janitscharen für die Brandbekämpfung zuständig, ab wurden Feuerwehrwagen mit Wasserpumpen sowie neu gegründete Feuerbrigaden eingesetzt. Die Einwohnerzahl stieg von Die folgende Übersicht zeigt die Einwohnerzahlen nach dem jeweiligen Gebietsstand.

Der auffällige Rückgang der Bevölkerungszahl um bis ist Ausdruck der Vertreibung der griechischen Bevölkerung. Die Zahlen von bis sind Ergebnisse von Volkszählungen. Die Zahlen von und beruhen auf Hochrechnungen, die ab sind Ergebnisse von Volkszählungen. Die Verdoppelung der Bevölkerung zwischen und ist auf Zuzug, natürliche Bevölkerungszunahme und auch auf Erweiterungen der Stadtgrenze zurückzuführen.

Die Einwohnerzahlen in der folgenden Tabelle beziehen sich auf die Stadt in ihren politischen Grenzen, ohne selbstständige Vororte. Die Zahl der Armenier in Istanbul wird von der Regierung mit Jahrhunderts dauerhaft in Konstantinopel beziehungsweise Istanbul lebten. Noch um die Wende vom Jahrhundert war die Mehrheit der Einwohner Nichtmuslime, [43] etwa die griechisch-orthodoxen Christen , die syrisch-orthodoxen Aramäer , die armenischen Christen und die sephardischen Juden.

Sie bilden inzwischen nur noch kleine Minderheiten. In einigen Stadtteilen, wie zum Beispiel im Viertel Kuzguncuk, sind die Einrichtungen verschiedener Religionen dicht benachbart. Weiterhin residieren hier ein armenischer Erzbischof und der türkische Oberrabbiner.

Insgesamt gibt es 2. Mescit [45] und Türben. Die meisten Anhänger des Sufismus , der islamischen Mystik , agierten daraufhin im Geheimen oder gingen ins Ausland z. Die Stadt ist der Sitz des ökumenischen Patriarchen , der als primus inter pares als oberster Repräsentant der orthodoxen Kirchen fungiert.

Er ist der Auch die Sitze des armenischen Patriarchen , des Erzbischofs der syrisch-orthodoxen aramäischen Gemeinde und eines apostolischen Vikars der römisch-katholischen Kirche befinden sich in Istanbul. In Istanbul sind mit knapp Die Zahl der Armenier beläuft sich auf etwa Einige orthodoxe Kirchen unterstehen anderen Patriarchaten wie etwa die bulgarisch-orthodoxe Kirche St.

Neben den Levantinern und anderen nicht-orthodoxen Gemeinden gibt es auch je eine deutsche evangelische und eine deutsche katholische Kirchengemeinde sowie um das St. Georgs-Kolleg eine österreichische katholische Gemeinde.

Die sephardischen türkischen Juden leben in der Stadt seit über Jahren. Sie flohen von der iberischen Halbinsel , um der Zwangstaufe infolge des Alhambra-Edikts zu entgehen.

Der Sultan gewährte über In Istanbul leben heute nur noch etwa März und Das einzige jüdische Museum in der Türkei, die Das Museum wurde am November fertiggestellt und der derzeitige Kurator ist Naim Güleryüz. Die immense Zuwanderung führte dazu, dass an der Peripherie illegale Siedlungen Gecekondus entstanden, von denen Istanbul die meisten in der Türkei aufweist. Knapp ein Viertel der Istanbuler lebt in den etwa Die Kriminalität ist höher als in anderen Quartieren, sozial an den Rand gedrängte Bevölkerungsgruppen und eine geringe Präsenz staatlicher Organisation kennzeichnen darüber hinaus diese Quartiere.

Dabei kommt es in Fatih, wie etwa in Balat , dem einst von Juden bewohnten Viertel, dem bis ein Restaurierungsprogramm galt, und Sulukule , wo vor allem Roma wohnen, die sich gegen die Umsiedlung von 3. Gazi Mahallesi und Habipler im Stadtteil Sultangazi, das rund Auf der asiatischen Seite sind dies Gülsuyu im Stadtteil Maltepe Die Kriminalitätsrate sank in Istanbul von Bürgermeister von Istanbul ist Mevlüt Üysal. Die Stadt Istanbul hat ein Stadtparlament mit gewählten Mitgliedern, darunter auch die 39 Bürgermeister der einzelnen Stadtteile.

Istanbul unterhält folgende Städtepartnerschaften türk. März einseitig von der Istanbuler Stadtverwaltung aufgekündigt. Istanbul ist ebenso eines der islamischen Kulturzentren.

Istanbul besitzt zahlreiche Theater, Opernhäuser und Konzerthäuser. Das Center ist täglich geöffnet. Jährlich kommen etwa Sein erstes Konzert fand am Jahrhundert im neubarocken Stil erbaut wurde.

Viele Nebengebäude der Moscheen wurden inzwischen in Museen verwandelt, die Einblicke in die Zeit der Osmanen gewähren. Es gibt auch noch weitere Kunstmuseen. Im Stadtbild der Altstadt sind immer noch die antiken Ursprünge zu entdecken. Dazu gehören die Konstantinssäule und Reste des Theodosius-Forums. Aufgrund der zahlreichen Erdbeben, Stadtbrände und der ökonomischen Situation am Ende des Byzantinischen Reiches war schon im Einige Plätze und Bauwerke sind in der Anlage oder als Ruinen bis heute erhalten.

Die meisten Gebäude sind umgenutzt und stark verändert worden. Kaum verändert wurde der Valens-Aquädukt , der auch nach die Wasserversorgung sicherstellte, die spätantike Zisterne Cisterna Basilica aus dem 6. Jahrhundert von Theodosius II.

Der Leanderturm , der auf einer Bosporusinsel vor Üsküdar steht, befindet sich an einer Stelle, an der Alkibiades im 5. Jahrhundert gegründet wurde, die spätbyzantinische Chora-Kirche Kariye Camii , die in ihrer jetzigen Erscheinungsform im Jahrhundert entstand und wertvolle Fresken zeigt sowie die Hagia Eirene , die als Arsenal umgenutzt wurde.

Letztere stammt in ihrer jetzigen Form aus dem In ihr wurden die ältesten vorikonoklastischen Mosaiken Istanbuls gefunden. Die dort ab erstellten Fresken des Franz von Assisi werden heute im Archäologischen Museum ausgestellt. Der Galataturm , der das Nordende und die Hauptbastion der genuesischen Siedlung Galata war, gehört heute zu den bedeutendsten Bauwerken Istanbuls.

Schon in vorosmanischer Zeit lebten Muslime innerhalb der Stadt. Die erste Moschee Konstantinopels und somit die erste Moschee in Südosteuropa soll schon im Jahr entstanden sein. Bürgerliche Wohnbauten galten hingegen lange Zeit als weniger schutzwürdig. Die osmanischen Sultane und ihre höchsten Würdenträger strebten sofort nach der Eroberung Konstantinopels danach, den Erfordernissen ihres Glaubensritus Genüge zu tun, sowie ihre Macht, ihren Anspruch und ihre Kultiviertheit zu demonstrieren.

Dazu wurden Kirchen und Klöster in Moscheen umgewandelt und neue Moscheen errichtet. Beteiligt wurden, wie schon vor der Eroberung Konstantinopels, zahlreiche byzantinische Handwerker und Baumeister. So arbeiteten zum Beispiel beim Bau der Süleymaniye-Moschee im Das Schema des Kuppelbaus der Hagia Sophia, bestehend aus zwei Halbkuppeln und zwei Schildwänden, die die Hauptkuppel stützen, wurde von zwei Sultansmoscheen übernommen: Statt einer mystischen Atmosphäre, deren Strukturen hinter goldenen Mosaiken verkleidet wurden und die eine Längsbetonung zur Apsis hat, wurden in den Moscheen die Strukturen hervorgehoben, die dem Betrachter die Statik und Grundelemente des Raumes vor Augen führten.

Bis Mitte des Jahrhunderts bildete sich aus Einflüssen der frühosmanischen Architektur, der byzantinischen, der seldschukischen , der iranischen und gelegentlich der italienischen Renaissance-Architektur der klassische osmanische Baustil mit den so typisch im Stadtbild erscheinenden Kuppelkaskaden heraus.

Diese Phase reichte bis ins Er wirkte nicht nur architektonisch, sondern mit seinen sozialen Baukomplexen Külliye auch stadtplanerisch. Da schon vor der Eroberung weite Gebiete der einstmals prächtigen Metropole brach lagen, teilweise schon seit Jahrhunderten eher Gärten und Ansammlungen von Dörfern glichen, konnten die typischen islamischen durch Sackgassen geschlossenen Wohnquartiere entstehen.

Dabei fungierte eine solche Külliye oft als Nukleus einer Besiedlung. Dadurch ergeben sich zuweilen reizvolle architektonische Lösungen für die sie umgebenden Bauten. Während beim Bau von Külliyen Stein verwendet wurde, bestanden die Wohnhäuser und auch zahlreiche Paläste und Sommervillen zumeist aus Holz.

Die Verzögerung hatte ihren Grund in wirtschaftlichen Schwierigkeiten, aber auch Palastintrigen und Unruhen, wie die Celali-Aufstände spielten eine Rolle. Allerdings gaben sich die Baumeister auf der Suche nach adäquaten Ausdrucksformen den modernen Kunststilen nicht völlig hin.

Es wurden weiterhin Moscheen und Universitäten Medrese nach klassischem Vorbild gebaut, bereichert um westliche Architekturelemente. Es folgten unter Sultan Mahmud II. Gleichzeitig wurden weiterhin barockisierende Gebäude errichtet, wie die Nusretiye-Moschee, deren Bauschmuck in einem verspäteten Louis-XV-Stil gehalten ist.

Bald begannen Architekten neogotische Elemente zu verwenden, oft in einer eklektizistischen , historistischen Stilmischung, die noch die Erste Nationale Architekturbewegung charakterisierte. In der gleichzeitigen Anleihe bei verschiedensten westlichen Baustilen ist der Wunsch erkennbar, eine Synthese zu erschaffen, die den Reichsgedanken verkörpern sollte. Man findet sie vor allem noch in Fatih und in Üsküdar. Jahrhundert entstanden nach europäischen Vorbildern Mietshäuser mit Geschäften und Handwerksbetrieben im Untergeschoss.

Dieser immer wieder erweiterte und umgestaltete, vielgliedrige Sultanspalast liegt exponiert an der Spitze der zwischen Goldenem Horn , Bosporus und Marmarameer gelegenen Halbinsel. Nach Reparaturen zwischen und ist nun dort das Museum für türkische und islamische Kunst untergebracht. WIR müssen der roth-grün-schwarzen Diktatur Widerstand leisten und diesen öffentlich zeigen.

Innenstädte und Parks sowie andere öffentliche Plätze versucht man, so gut es geht zu meiden. Schade, dass für dieses Wochenende kein Regen angekündigt ist. Sonst wäre ich vielleicht eine Runde im Westpark spazieren gegangen.

Solange dort nicht Familienclans ihre Grillfeste veranstalten, ist es ein wirklich schönes, idyllisches Plätzchen. In weiten Teilen der Stadt bleibt man übrigens weiterhin von der bunten Bereicherung in solchen Erscheinungsformen verschont.

Spekulieren Sie nicht darauf das der dekadente Pöbel sich darüber aufregt, die werden sich eher diesen Verhältnissen anpassen. Die passen sich allem an…. Dort sitzen, im Sommer, die Ausländer auf den Bürgersteigen. Haben dort Stühle und Tische mit Shishas aufgebaut. Die nehmen sich einfach den öffentlichen Raum.

Und, interessiert es jemanden von der kommunalen Ebene? Keinen Bürgermeister, kein Ordungsamt. Es ist alles so traurig. Lieber räumt er das Feld!

Aber ein richtiger Gastgeber……………. Vielleicht ist erst beim Auto der Ofen aus? Mein schönes, früher leicht multikulturell angehauchtes Studentenviertel, sieht mittlerweile aus wie ne Mischung aus Afrika und dem nahen Osten. Unverständlich wie man als Bürger da noch steuern zahlen möchte, um das zu erhalten.

Genau aber das ist das Paradoxon des gelebten Wählerwillens! Diejenigen, die sich verdrängen lassen sind mehrheitlich ausgerechnet auch die, welche mit ihrer grenzenlosen Toleranz und dem Verständnis für alles Fremde, dass sie dann als kulturelle Bereicherung etikettieren, für diesen Verdrängungsprozess verantwortlich sind. Diese ganzen Gutmenschen müssten demnach in fröhlicher Eintracht ihren Multikulturalismus mit ihren importierten Lieblingsmenschen ausleben.

Das Gegenteil ist der Fall! Wenn man hinter die Fassade solcher Gutmenschen sieht, dann offenbart sich recht schnell und deutlich, dass die wenigsten von denen intensiveren Kontakt zu diesen Ethnien haben, dies allerdings von anderen Deutschen einfordern.

Nur in relativ wenigen Fällen gibt es tatsächlich solche Kontakte, aber auch hier werden dann Kompromisse geschlossen. Zumeist wird die islamische Religion oberflächlich bewertet und verharmlost, oder es wird sich unterwürfig verhalten. Es gibt sicherlich auch tatsächliche Freundschaften und Migrationsbeispiele. Allerdings sind dies zumeist solche, die unsere Werte, unsere Tradition und unsere Gesetze respektieren und selbst danach leben.

Diese sind allerdings im Vergleich zu den Parallel- bzw. Statt einer Willkommens- brauchen wir dringend eine Verabschiedungskultur. Der Islam gehört nicht zu Europa. Er gehört raus aus Europa! Ein Bekannter hat mir vor einiger Zeit erzählt, bei ihm ca. Anstatt es selbst zu kaufen, hat er einem Immobilienmakler den Tipp gegeben.

Der hat es dann gekauft und für Und die Münchener sind mittlerweile bereit, auch Sie halten es in den Münchener Parks nicht mehr aus. Denken Sie daran, Herr Drehhofer, wie Herr Mussolini gestreichelt wurde, weil die Italiener entdeckten, dass sie betrogen worden waren…. Schrien die linksgrünen Nichtsnutze nicht einst: So wird das Land flächendeckend überzogen in ethnisch-getrennte Zonen, wobei die öffentlichen Plätze dann islamische dominiert sein werden. Die Europäer ziehen sich zurück in ihre Rotweingürtel, so sie es sich leisten können und schicken die Kinder auf Privatschulen.

Und auch hier wieder sind linksgrüne Dreckschweine die impertinentesten HeuchlerInnen, wenn der Islam plötzlich ein Teil ihres Lebens werden soll:. Doch sobald die Schulflicht naht, kommt die Toleranz an ihre Grenzen. Um die Einschulung im Kiez zu verhindern, ist vielen Eltern jedes Mittel recht. Es ist eine Freude, danach den Park zu durchstreifen. Die nicht gefunden Müllstücke kann man an einer Hand abzählen, nein drei, vier, fünf … viele.

Claudia Roth fordert Zusammenhalt gegen die AfD https: Das kennen wir doch irgendwo her! München ist doch schon lang eine Kloake. Zuerst kamen die ganzen Zuogrosten… die Preissen… der Saupreiss bleib… und mit ihm kam alles nach München was anderswo keine Jobs hatte… so verkam die Stadt ganz zu Beginn der IT-Implementierung zu einem Fremdenpool….

Ich kenne nur noch wenige echte Münchner. Die bayrische Stadt von einst ist zu einem Sammelsurium aller Nationen geworden und hat der Stadt den Scharm, die Seele von einst genommen. Der Frosch ist einfach so langsam erwärmt worden, dass er nicht bemerken konnte, wie er gekocht wird: Habe einen schönen Artikel in Kopp Report gefunden, einfach nur herrlich.

Die Rheinische Post berichtete zum Beispiel: Viele der Hunderttausenden von Flüchtlingen, die im Jahr nach Deutschland gekommen seien, würden inzwischen arbeiten.

Jeder Vierte von ihnen habe eine Beschäftigung gefunden. Die rhetorische Aufarbeitung der Information durch die Qualitätsmedien. Der Spiegel verstieg sich sogar zu der Aussage: Die Zusatzinformation, dass nur jeder Fünfte sozialversicherungspflichtig beschäftigt ist, wurde als Randnotiz lediglich mit angeheftet.

Sieht man sich die gleichlautenden Jubelmeldungen — verbreitet durch die Rheinische Post, die Welt, die Stuttgarter Zeitung oder Tagesschau. Das IAB wurde als Forschungseinrichtung der Bundesanstalt für Arbeit gegründet und macht seine Forschungsergebnisse der Öffentlichkeit zugänglich. Darin ist die Information enthalten, dass von den Flüchtlingen, die im Sommer im Rahmen dieser IAB-Studie befragt wurden, sechs Prozent der Anfang zugezogenen Flüchtlinge erwerbstätig waren.

Von den zugezogenen Flüchtlingen waren es zehn Prozent, von den zugezogenen Flüchtlingen 22 Prozent und von den zugezogenen Flüchtlingen arbeiteten 31 Prozent. Summa summarum geht somit nach drei Jahren Aufenthalt nicht einmal ein Drittel einer Erwerbstätigkeit nach, so das ebenfalls wenig berauschende Ergebnis des IAB. Wie die von der Neigungspresse aktuell verbreiteten Zahlen bilden auch jene des IAB keinesfalls die Arbeitsrealität aller Flüchtlinge in Deutschland ab, da es sich hier um eine Datenerhebung aus einer sehr kleinen Gruppe von befragten Immigranten — undifferenziert als Flüchtlinge bezeichnet — handelt.

Bereinigt man die IAB-Zahlen Juni um diejenigen, die ein Praktikum ableisten oder einer geringfügigen Beschäftigung nachgehen, dann reduziert sich die Anzahl derer, die einen Job haben, laut einem Artikel des Science-Files-Portals wie folgt. Ein Blick nach Dänemark hätte genügt Der nun weitaus realistischere Prozentsatz von 87 Prozent nicht in Arbeit stehender Immigranten wird dem deutschen Steuerzahler in hoher Quote über Jahrzehnte hinweg erhalten bleiben.

Aber oft will man nicht sehen, was offensichtlich ist. Dieser Beitrag erschien zuerst bei Kopp Exklusiv. Die erste Generation schafft Vermögen, die zweite verwaltet Vermögen, die dritte studiert Kunstgeschichte, und die vierte verkommt.

Wir haben jetzt mit dem Niedergang der europäischen Hochzivilisation die vierte Generation erreicht. Umvolker Beck ist übrigens StudienabbrecherIx der Kunstgeschichte.

Das Bekennerschreiben findet sich auf dem Antifa Portal Indymedia. Wir bewarfen das Haus mit Farbe und markierten das Haus eindeutig. Unseren Rückweg haben wir mit Nagelkissen gesichert.

Das ist Inklusion pur! Ich stimme Ihnen zu. Und dafür dann oftmals auch noch Ruhm ernten… Gut, dass es inzwischen auch schon viele anders denkende Frauen gibt.

Wenn es um Hilfe für arme Deutsche geht, womöglich noch ältere Mitbürger oder um weibliche Einwanderer… Da lässt die Hilfsbereitschaft der Gutmenschen häufig nach. Allerdings glaube Ich, dass deutsche Männer, selbst wenn sie zusammenhalten würden, durch unseren Staat, genauer unseren Gerichten vernichtet werden. Oder nach dem ein paar Türken oder Negern mit Gewalt die Grenzen aufgezeigt wurden, kommen diese mit Messern oder in er-Rudeln zurück. Das ist gelebtes Multikulti Was fällt einem hier besonders auf?

Die Muslime bleiben unter sich. So sieht man das auch in den einzelnen Stadtteilen der Bereicherungsfreunde. Sieht man sich die Wahlergebnisse an, kann man 2 Bilder erkennen. Dorrt wo mehrheitlich die Linke und Grün gewählt wird, ist ein extrem hoher Ausländeranteil. Die Menschen sind stolz auf Ihr gelebtes Multikulti.

So wie im Hannover Stadtteil Linden. Hier ist sogar eine Linke Ratsmehrheit vorhanden. Wie sieht es dort aber real aus? Geht man dort Abend durch die Kneipen und Aussenlokale, sieht man die Deutschen unter sich.

Türken und andere Muslime sind dort nicht vorhanden. Ein Miteinander findet nicht Stadt. Ein extremes Nebeneinander mit ausgrenzen des anderen. Man lässt sich sein, worauf die Linken wohl stolz sind, eine Vermischung findet aber nicht statt. Anders als bei vielen Afdlern. In der Afd sin dviele Migranten organisiert. Migranten die durchaus Ihre Herkunftskultur pflegen, aber ein Teil Deutschlands geworden sind. Dort sind kaum Muslime , Neger und Asylanten zu finden.

Des Öfteren sitzen wir da 1 Stunde im Bistro und sehen nicht ein Kopftuch. Vor 2 Wochen war da das Lister Meilen Fest. Bierbuden, Coctailbars, Musikbühnen und ein buntes, fröhliches Treiben. Was hat nahezu komplett gefehlt? Sie werden es ahnen, Neger, Kopftücher Asylanten. Einige Neger haben beim Weltmusikfest am Weissekreuzplatz gefeiert, das Areal aber nicht verlassen. Grünlinge , Gutmenschen und der Rest der Deutschen sowie gut Integrierte und teils assimilierte Migranten konnte nahezu komplett unter sich feiern.

Die modern wirkenden Türken die ich sah waren aber auch hier unter sich. Keine Deutschen Freunde , kein Miteinander. Warum schreibe ich das? Die Deutschen ziehen sich immer mehr zurück. In eigene , wenig Bereicherte Stadtteile. Bekommen von der Problematik die herrscht nichts bis wenig zurück. Die meisten Grünlinge in den Stadtteilen List und Oststadt haben überhaupt keine Ahnung wie es in den bereicherten Stadtteilen abgeht, wie es ist dort zu wohnen, die Kinder zur Schule zu schicken usw.

Die leben in einer Blase mit anderen Gutmenschen. Warum gehen die Grünlinge und all diejenigen die in München gegen Afd und Pegida demonstrieren nicht in diese Parks und setzen sich zu den Muslimen. Die erfreuen sich beim Italiener ums Eck über das gelebtes Multikulti. Trinken mit ihren Ausländischen Freunden, die Sie bei den Elterntreffen der Privatschulen kennengelernt haben, einen teuren Rotwein.

Schimpfen dann über die Afd Wähler die in den bereicherten Wohnvierteln leben und ihre Kinder auf die Bereicherten Schulennschicken müssen. Tja schaut euch mal auf Youtube an, wie die Ukrainer vor 10 Tagen die Zigeuner aus dem schewtschenko-park in Kiew gejagt haben.

So macht man das. Mittlerweile ist diese Zigeunerbrut sicher auf dem Weg zu uns, denn die Ukrainer jagen die Zigeuner derzeit generell aus dem land. Der orientalische Flair ist halt ziemlich gewöhnungsbedürftig…es gibt sicherlich Leute die das mögen. Wahrscheinlich bekommt sie so wenig Aufmerksamkeit, die Arme!

Claudia Roth liest laut vor: Die Stimme der Grünen-Politikerin wird brüchig. Trotzdem liest sie weiter: Die Vizepräsidentin des Deutschen Bundestags ist den Tränen nahe.

Aber Tränen will sie auf gar keinen Fall zeigen. Tränen würden jetzt vor allem eines zeigen: Sie sitzen irgendwo in Deutschland und fluten, meist aus dem Schutz der Anonymität heraus, ihr Postfach sowie ihre Facebook-Seite mit Hass- und Drohbotschaften. Doch seit das Land über die Aufnahme Hunderttausender Flüchtlinge streitet, erlebt sie mehr als nur Spott und Ablehnung.

Sie erlebt Wut und Hass in nicht gekannter Dimension. Bis zu Mails mit schweren Beleidigungen und massiven Bedrohungen erreichen sie pro Woche. In ihrem Bundestagsbüro füllen die Zuschriften inzwischen ein Regalbrett mit dicken Aktenordnern. Was auf ihrem Facebook-Account an Hasskommentaren aufläuft, ignoriert Roth zumeist — aus Selbstschutz. Wenn ich nachts da drüber gucke, wird mir schlecht.

Das politische Klima in Deutschland brutalisiert sich, das erlebt nicht nur Claudia Roth. Minister, Abgeordnete und Bürgermeister werden bepöbelt, bedroht und tätlich angegangen.

In Tröglitz, Sachsen-Anhalt, legte der dortige Ortsbürgermeister sein Amt nieder, nachdem Rechtsextreme ihn und seine Familie wegen einer geplanten Flüchtlingsunterkunft wochenlang bedroht hatten. Tilman Gerwien-Jahrgang , geboren in Hamburg, freut sich fast jeden Tag, dass er in Berlin leben darf.

Seit beim stern, zunächst im Bonner, dann im Berliner Büro, seit als Autor. Verlogener kann ein Mensch nicht sein. Das schlimme daran ist das die so verpeilt ist das die Ihren Schmarrn nicht glaubt. Leider ticken unsere Medien und weite Teile unserer Gesellschaft genauso. Roth regt sich über Hassmails auf. Sie selber und weite Teile ihrer Partei haben aber immer Gewalt als politisches Mittel forciert und in Schutz genommen.

Die Band war zudem RAF nah. Gewalt bei Grünen Demos waren und sind an der Tagesornung. Gewalt wurde immer angewendet und gefeiert. Heute wird Gewalt gegen jeden politischen Gegner befürwortet und angewendet. Gewalttätige Hausbesetzer werden als Aktivisten der Hausbesetzerzene verharmlost und verherrlicht. Mit den Antifante die Gewalt ausüben, Hamburg verwüstet haben, Afdler zusammenschlagen, Polizisten angreifen. Ihren Hass auf Deutschland skandieren. Verlogener geht es kaum was diese Frau macht.

Heult jetzt rum weil diese Hassmails bekommt. Hass und Gewalt der Linken ist für die ein guter Hass. Hassmails von rechts wird verurteilt. Das betreute Denken funktioniert immer nur bis zu dem Schwellwert, an dem die erlebte Realität nicht mehr mit der ideologischen Vorgabe zur Deckung zu bringen ist.

In Rumänien der er Jahre fälschte man den Wetterbericht, machte die Temperaturen höher, damit nicht soviel geheizt werden musste. Wenn ich solche sehe und gerade im Auto unterwegs bin, betätige ich blitzschnell die Ghetto-Taste Verriegelung.

In den Ländern der muslimischen Welt bereiteten sich Millionen Menschen auf das Fest des Fastenbrechens Id al-Fitr vor, an dem traditionell die Familien zusammenkommen. In der Türkei beginnen die Feiertage am Freitag und dauern bis Sonntag. Das hängt davon ab, wann die Gelehrten den Neumond sichten. Aber noch funktionieren die Mechanismen der Merkel-Junta gut: Was haben diese Merkel-Figuren eigentlich mit dem privaten Account eines städtischen Angestellten zu tun?

Wenn sich der Islam weiter ausbreitet wird es sehr schnell ungemütlich für die weltoffene, kunterbunte Gesellschaft. Genau das ist Teil dieses Übernahme-Prozesses. Im Grunde ist es daher längst zu spät und sind es schon letzte Zuckungen, wenn nun Kreuze in Amtsstuben aufgehängt oder ein Heimat-Ministerium in Bayern geschaffen werden soll.

Wer also These 1 mit These 2 verbindet erkennt sehr einfach was passieren wird… und zwar ohne das irgendjemand diese Entwicklung umkehren könnte…. Um derartige Bereicherung zu erleben muss ich noch nicht einmal nach München.

Die Liege- und Spielflächen werden dann von Menschenmassen orientalischer Abstammung okkupiert. Lautes Gejaule Musik und Qualm von Grillstellen nicht nur an ausgewiesenen Grillplätzen durchziehen die Luft und breiten sich aus. Das Strandbad grenzt an den Waldpark, einem ausgwiesenen Naturschutzgebiet.

Bis letztes Jahr haben zahlreiche Wildgänse Teile des Strandbades beansprucht und eingeschissen. Auf Grund von Beschwerden wurden in den vergangenen Jahren viele Nilgänse getötet und dieses Jahr auch Gelege zerstört. Wer sich da wohl beschwert hat? Das kümmert eine bestimmte Clientel allerdings kaum, dann wird eben wild entlang des Zufahrtsweges oder in den Büschen geparkt. Wenn Ordnungshüter doch einmal versuchten durchzugreifen gab es schon mal Drohungen, Stress und manchmal auch Prügel.

Für alle anderen wird dann ein Bus-Shuttle angeboten. Resultat es bilden sich häufig Staus bis hinein nach Neckarau. Erst, wenn sich die Annalenas und Hannahs von dem gefühlvollen Anbeter trennen wollen, merken sie, was unter den schönen Worten und dem Stolz und der Ehre verborgen liegt: Gekränkter Stolz kann tödlich sein.

Vorher loten wir die Windrichtung aus und die entstehenden Dämpfe ziehen dort hin, wo Haus. Leiden gehen die Gerüche in der Masse unter………. Am Geruch sind diese zu erkennen…….. Als ich das letzte Mal auf Malle war, hat mich die zunehmende Vernegerung schon erschrocken. Scheinbar vertraute er mir und gab ganz offen zu: Der eigentliche Reibach wird mit den Drogen gemacht, vor allem abends und nachts.

Die Familienanghörigen sind fassungslos, haben offenbar nichts mitbekommen! Herrlich, die Deutschen rennen hier überall wie traumatisiert herum, Körbe voll Bier, Sekt und Chips. Den Morgen spielt die Asylantenelf!!! Wenn ich den Löw schon reden höre, dann wir mir seltsamerweise ganz anders. Habe immer das Gefühl, das Poporeit und Beck gerne seine Stimme hören, denen wird dabei ganz warm um die Rosette.

Es ist daher nicht notwendig, Ihr Kind für den Juni befreien zu lassen oder absent zu melden. Christliche, jüdische oder atheistische Kinder haben dann eben einen Feiertag weniger. Das ist das Mindeste, was man im Zuge von Weltoffenheit und Toleranz denen entgegenbringen muss. Im Gegensatz zu Deutschland wird aber darauf geachtet, das die satanistischen Bückbeter keinen Ärger machen. Und die Tataren sind zwar Muslime aber die machen keinen Ärger. Haben noch nie welchen gemacht.

Es ist überall so! Auch in der Toskana! Die sind überall im höchst gelegensten Bergdorf! Kein Wunder, dass die Italiener die Nase voll haben! Und die Spanier fallen ihnen in den Rücken! Die werden sich noch wundern, was sie sich eingeladen haben, wenn die ersten Touristen wegbleiben, lieber Fernreisen buchen, lieber einen 10stündigen Flug in Kauf nehmen irgendwohin wo die nicht sind und keine Kopftücher!

Die Schweine brauchen je 5 Stunden. Dann sind die Schweine fertig und die Musels nicht mehr da. Hier bei uns in der Wohngegend benehmen sich meine Landsleute ähnlich asozial, trotz vieler Eigentümer, es kommt zusammen was zusammen gehört. Das dieses Land sich seit vielen Jahrzehnten auf dem absteigenden Ast befindet ist ja kein Geheimnis, das war auch schon vor der Massenmigration deutlich zu spüren.

Mohammedaner sehen das nicht zu eng. Man sollte ihre Toleranz in solchen Dingen nicht unterschätzen. Unserer orientalische Vizepräsidentin sieht das noch weniger eng. Ihr schmeckt die Flasche Yeni Raki morgens auch schon. Das macht sie erst richtig munter…. CFR in der Opferrolle, sie schreibt: Das phantasiert die Alte doch! Wer würde die schon vergewaltigen? Soviel Alkohol und Drogen kann man gar nicht konsumieren um das durchzustehen.

Dass es sich um einen versuchten Mord mit Messereinsatz handelt. Der wollte eigentlich nur melden. Die BZ ist dem Desinformationsfunk wohl etwas dazwischen gegrätscht. Es ist ein Teil des Eroberungsrituals, Verdrängung aus dem öffentlichen Raum, islamische Krieger als den Autochthonen gegenüber weisungsberechtigte Ordnungs und Sicherheitskräfte.

Sieht bei uns eigentlich nicht viel anders aus. Witzig find ich auch, mit welcher Entspanntheit die Obrigkeit der Umwidmung öffentlicher Grünanlagen in einen Görlitzer Park nebst offener Drogenszene zuschaut. Das ist endlich mal gelebte Toleranz in Reinkultur und Perfektion. Psychologin Luise Pabel warnt vor Ankerzentren. Das Konfliktpotenzial werde zunehmen, denn es sei kein ausreichender Rückzugsraum vorhanden. Menschen brauchten Ruhe für sich.

Die halten schon weiter den Mund. Wenn nicht, kommen die lieben Politiker eben mit dem nazivowurf. Die deutschen halten schon still. Dem ist auf so und der Deutsche lebt auf dem Land und zieht aufs Land im Irrglauben, dass er dort sicher ist. Selbst noch idyllische dörfliche und kleinstädtische Flairs werden in den kommenden Monaten und Jahren nach und nach ohne Gnade mit den archaischsten und primitivsten Primatenhorden aus der Dritten Welt zwangsbesiedelt.

Ich war mit meiner Schulklasse dort. Die schwarzen Sheriffs sind patrouilliert und alles war sicher. Jeder, der nur halbwegs bis Drei zählen konnte und nicht Deutschland etwas Böses antun wollte — aus welchen Gründen auch immer, Rache?

Die Bilder oben sind einfach zum Kotzen und eines Kulturvolkes unwürdig. Ein Zusammenleben mit solchen? Wieviel Prozent der Musels könnte man ggf. Es werden nicht alle auch noch deutsche Passpapiere haben.

Wenn sie dann, wie beobachtet, jahrelang nicht arbeiten gehen, gibt es eigentlich nach gültigem deutschen Recht auch Möglichkeiten, sie wieder los zu werden. Auch das doppelgleisige undurchsichtige Gewirtschafte von Macron schien Trump auf den Docht zu gehen, als es um den Iran und den Terrorismus ging;. Ich kenne den Münchener Westpark mit einem wunderschönen Japanischen Garten: Von Erholung kann in diesem Park keine Rede mehr sein! Als Erholungssuchender ist dieser Park nicht mehr nutzbar.

In den letzten Jahren hat sich der Westpark zu einer Öffentlichen Grillstaion entwickelt, der überwiegend genutzt und benutzt wird von Türken und Araber, die in riesigen Horden, die Fläche rings um den See, mit ihren Grillgut und Schmutz belagern.

So das man vor lauter Rauch und Schmutz sich in diesem Park nicht aufhalten kann. Uns geht es wie den Berbern, die von den Arabern in die Wüste verdrängt wurden. Alle seit Eingewanderten raus! Alle die uns mehr Kosten als sie uns bringen raus! München ist seit Jahren in sozialistischer Hand und ich freue mich , dass Sie nun erleben dürfen , wohin Gutmenschentum führt! Die Spanier haben jetzt einen Sozialisten als Ministerpräsidenten der Konservative war korrupt und schon läuft die Globalisierung und Öffnung der Grenzen auf vollen Touren.

Vermutlich schaffen die Spanier die herübergekommenen Nger schnellstmöglich nach Norden. Da wartet doch schon die Raute , um alle, alle aufzunehmen. Das ist München im MerkelLand! Nicht nur in München. Die einzige Genugtuung ist, dass der komplette Zusammenbruch noch zu Lebzeiten derjenigen geschieht, die diese Invasion entweder verursacht oder durch ihr als Zustimmung zu wertendes Schweigen befördert haben. Speziell die Münchner, die mehr als einmal die Gelegenheit hatten, zum Beispiel Michael Stürzenberger gegen diese Islamisierung zu unterstützen.

Oder wenigstens weniger rotgrün zu wählen. Erntet, was ihr als Unkraut habt auf euren Feldern wuchern und von euren durch euch gewählten Politikern habt düngen lassen. Erntet eure Zukunft, es sind Dornen und Tränen. Und am Ende gar keine Zukunft. Und es ist verdient! Zuerst kamen die ganzen Zuogrosten… die Preissen… der Saupreiss bleib… und mit ihm kam alles nach München was anderswo keine Jobs hatte… so verkam die Stadt ganz zu Beginn der IT-Implementierung zu einem Fremdenpool…Ich kenne nur noch wenige echte Münchner.

Jo mei, wenn die echten Münchner deutlich mehr eigene Kinder gezeugt hätten und nicht nur die Biergärten , die Berge und anderes genossen hätten , dann gäbe es deutlich mehr von dieser Gattung.

München ist schon seit mind. Die beste Mischung für den bayerisch-völkischen Niedergang , ein Begräbnis 1. Klasse, aber mit hohem Lebensstandard in früheren Jahren.

Claudia Roth fordert Zusammenhalt gegen die AfD. Mit zwei Freunden zusammen jaben wir: Ein Spaziergang mit denen in dem Park wäre ein echter Spass! Komischerweise sieht man keine obdachlosen Moslems, keine Moslems Flaschen sammeln, keine Moselms monatelang nach Wohnungen bis ins Umland suchen,. Ich frage mich immer, was an Menschen wie C.

Warum akzeptiert sie Vermüllung unserer Parks, Stadtbildverhässlichung durch müllsackähnliche Aufmachungen weiblicher Menschen. Eine Truppe, die gröhlte wie Brüllaffen und das noch fürMusik hielt. Gute Rockmusik ist schon was feines, aber diese Chaotentruppe? Noch schlimmer als die rot-grünen Ideologen,die München gerade komplett zersiedeln und für die höchste Umweltbelastung aller Städe europaweit sorgen, finde ich dieden lächerlichen Kaschperlkopf Schmid von der CSU, der auf der weltoffen-toleranzbesoffenen Ursuppe mitschwimmt und regelmässig für katastrophale Wahlergebnisse sorgt.

Wenn ich in diesem Zeitraum durch meine Stadt gehe, sehe ich einheimische Bevölkerungsanteile immer seltener. Leider ist es in München mittlerweile das jeder Park und jeder See der von unseren Merkelgästen überschwemmt wird. Von der Polizei und unserem Bürgermeister Reiter toleriert , breiten sich überall Rechtsfreie Räume ein. Dort wird gegrillt , Getauft und geschächtet , aber das ist ja Ihre Kultur.

Mit ihren Autos direkt an den See fahren und auf der Liegewiese parken. Keine Polizei oder Ordnungsamt! Nun sind Sie halt da! Und nun spielen auch noch Musel für unser früheres Deutschland. Ich hoffe auf baldigen Regierungswechsel. Bin soeben der AFD beigetreten. Oftmals sind es Russlanddeutsche die so austicken. Vielleicht werden jetzt schon deutsche Nachnamen erfunden.

Die Meldungen, weswegen sein Chemie-Bombenbau aufgeflogen ist, sind widersprüchlich. Die Rede ist von einem Hinweis der CIA an die deutschen Behörden, auch der Internethändler, dem die Bestellung der chemischen Substanzen des arabischen Moslems aufgefallen sind, soll den Hinweis gegeben haben. Sieben Kinder, da muss der 29 jährige Islamist bereits in Tunesien ununterbrochen für Nachwuchs gesorgt haben.

0 Comments

Von dieser Meldepflicht sind Investmentgesellschafen bezüglich ihrer Investmentfonds jedoch ausgenommen.

Closed On:

Bei diesen sollten Sie sich aber unbedingt absolut sicher sein, dass sie vertrauenswürdig sind.

Copyright © 2015 newtrends.pw

Powered By http://newtrends.pw/